Sterben Blogs aus? Wo ist all das Feedback hin? Umgezogen mit neuer Adresse: Instagram?

10:09
Eigentlich dachte ich, ich sei allein mit dem Problem. Ich habe gute Artikel auf diesem Blog und stecke in eine Review mit Fotos mindestens 3 bis 4 Stunden Arbeit. Klicks habe ich auch viele. Aber Kommentare fast keine?


Ich dachte, bei mir liegt es daran, dass ich "umgezogen" bin. Bei "Blumen im Nirgendwo" hatte ich deutlich mehr Leser und da gab es natürlich mehr Feedback. Mein alter Blog ging einfach nicht mehr, weil ich micht stark verändert habe. Ich bin nicht mehr so eine Heulsuse wie 2009 und glaub ich auch selbstbewusster geworden. Mein alter Blog waren Schuhe, aus denen ich rausgewachsen bin. Da hängen auch so viele schmerzhafte Erinnerungen von meinem Ex und der Trennung und der problematischen Zeit bis heute daran. So schlimm, dass ich nicht mehr spätestens mit ihm kommuniziere, seitdem er einige meiner Sachen "als Geisel nimmt", weil wir eben getrennt sind, ich mit Janus einen neuen Partner gefunden habe und es nicht supidupi läuft, aber Janus und ich eine gute Beziehung mit Weiterentwicklung, nicht gegenseitigen Behindern und vielen guten Erfahrungen habe. Bei meiner alten Beziehung war nach einigen Jahren einfach Stagnation, er war Partymensch, ich nicht, dann guckt er viele Filme und Serien, ich gehe lieber ins Theater und er war eifersüchtig auf meine sozialen Kontakte und machte mich für seine eigene Unzufriedenheit verantwortlich, was mich wirklich manchmal runtergezogen und die Luft zum Atmen genommen hat. Durch diese Erfahrung und andere Schicksalsschläge habe ich dann im August ausgemistet, als ich nach einem Unfall im Krankenhaus lag.

Jetzt mit Janus gibt es auch Streit und wir keifen uns gern mal 5 - 10 Minuten an wegen Kleinigkeiten wie Spülen, Einkaufen oder kleinen Verspätungen, aber wenn wir uns über sind, pendele ich nach Cuxhaven oder wir nehmen uns einen Tag frei, fahren nach Kassel, essen da veganen Bulgur Burger und erleben zusammen was. Janus liebt Bücher, wir gehen in Museen, Gallerien, ins Programmkino und kaum bin ich in Cuxhaven, vermissen wir uns und er liest mir per Telefon vor bis ich eingeschlafen bin (ist das nicht irgendwie peinlich?). Er ist bald mit Studium fertig und macht Ref, ich orientiere mich um und wenn wir noch 2-3 Jahre deswegen eine Fernbeziehung haben, ist das eben so. Aber jeder macht sein Ding und keiner von uns sagt: "Du musst aber jetzt zu mir nach Dingsbummensfelden ziehen, um mir den Haushalt zu machen." 

Janus war ja auch der, der mich wieder zum Bloggen gebracht hat im letzten Jahr. Er findet das Bloggen und auch meine Videos toll, er liebt insbesondere die "Wir müssen reden" Videos. Aber ich blogge und drehe Videos hauptsächlich aus Spaß und Freude daran. Ich zwinge mich nicht mehr dazu, immer perfekt geschminkt zu sein. Seitdem ich am Theater war und richtig Hautprobleme von Theaterschminke hatte, mag ich es gern auch mal nackig im Gesicht mit Pickelnarben und Augenringen. Vielleicht schreckt das die Leser und Zuschauer ab? Aber eigentlich kann ich nicht meckern. Allein die ganzen Swatch Blogposts zu der Cinderella und Nude Purism LE haben alle 200 Views minimum. Aber eben null Kommentare....!?

Aber da ich allerorts bei Twitter und auf Blogs Schlagzeilen wie "großes Blogsterben" lese, bin ich wohl nicht allein?

Der Druck auf Blogger ist ja auch groß .... alle wollen tolle Fotos, qualitativ hochwertige Inhalte. Aber nicht zu viel Text. Und bloß nichts Persönliches, bitte keine Schicksalsschläge, Rumgeheule, Gemecker, Depressionen, Stress im Job oder Geldprobleme - bitte nur alle ein bis 2 Tage Unterhaltung. Und das für umsonst. Ist das vielleicht das Kernproblem?

Keine Kommentare:

Powered by Blogger.