NeoMagazin Royal Folge 18: Gefangen in der Stop-Loss-Falle ... ODER:ich will ja noch nicht vor der linearen Ausstrahlung spoilern!

Einführung:

Cro im NeoMagazin?
Vor einem Jahr hätte das wohl keiner gedacht. Nun, der Herr mit der Pandamaske macht ganz netten Pop und "Bye bye" hat es sogar in meine Spotify Playlist geschafft (Ich habe seit den Ärzten immer was für Unplugged übrig ... was sag ich, seit Nirvana! Also, seitdem ich mich bewusst an das Nirvana Unplugged erinnern kann.) Aber sonst erinnert mich die nicht allzu farbenfrohe Faunamaske eher an die Zoodokus meiner Großmutti, die sie immer geguckt hat ... gibt es diese Zoodokus überhaupt noch? Ja, ohne Fernsehen konsumiert man audiovisuelle Medieninhalte irgendwie bewusster. Zappen ist ja so gar nicht meins. ich kannte da jemanden mal, der zappte und kannte echt alles an Sendungen, was ich widerum gruselig fand, weil die meisten Sitcoms mit eingespielten Lachern zwar vielleicht kulturhistorisch für Amerikanistikstudenten höchstinteressant sind, weil Sie sich auf live aufgezeichneten Comedyserien entwickelten - ähnlich wie bei uns das Unsorgtheater - aber eben humorös mir nicht viel geben.

Daher, liebes Neo Magazin Royale, liebe Redaktion davon, bin ich euch dankbar, dass ihr etwas frischen Wind in die quasi kaum vorhandene Late Night Show Kultur bringt. Joko und Klaas haben nämlich für mich irgendwie ihren Schwung verloren und Stefan Raab geht in Rente, der Schmidt ist ja auch schon längst von den Bildschirmen verschwunden ... und über Comedians möchte ich nicht reden ... vielleicht, weil ich eine so unlustige Nerdine bin.
Aber zurück zum Thema. Da war ja was.

Warnung:
Die folgenden Zeilen enthalten detailierte Spoiler zur aktuellen Folge Neomagazin. Vielleicht folgen aber genauso gut schlechte Flachwitze, Rechtschreibfehler aller Art oder mythenmetzische Abschweifer. Wem der Name Mythenmetz nicht sagt, bestellt sich sofort alle Bücher von Walter Moers oder zumindest "Die Stadt der Träumenden Bücher" und "Die 13 1/2 Leben des Käptain Blaubär". Weitergelesen kann erst dann, wenn man sich gefahrlos bewusst ist, was eine mythenmetzische Abschweifung (Mein Kumpel T. nennt sie auch liebevoll roesnerische Abschweifung - verbal kann ich das noch viel besser als geschrieben!) ist.

Die Kurzfassung für Lesefaule:
  • Einspieler zu Beginn 
    • Wo ist William? Elternteilzeit? Hat der eine Teilzeitstelle? Aber okay, solider Einstieg!
  • Titel: Gefangen in der Stop-Loss-Falle
    • ein bisschen nerdig, da nicht jedem "Stop-Loss-Order" ein Begriff ist, oder? Mir auch nur, weil ich eine gute VWL Lehrerin hatte.
  • Der Pulli von William 
    • ich bin verliebt!
  • Standup 
    • WOW! Respekt. Einfach unglaublich gut. Bei der Generalprobe hat es ja noch nicht gezündet. Gut überarbeitet. Bestes Standup bislang.
  • Merkelakkustikeinspieler 
    • woah. Ideal, wenn morgens in der Disco das Licht angeht ...
  • Dagi und Liont 
    • mir doch egal! Ich bin Youtube lange schon entwachsen und ebenso diesen "Stars". Allerdings sollte das NMR alle Videos der beiden neusynchronisieren. Und mir fehlte eindeutig der Hinweis, dass diese Trennung durch Product Placements unterstützt wird.
  • Dende 
    • schon letzte Woche gut, aber diese Woche brilliant. Schweiger merckelt und Merkel schweigt. Oh Gott, Dende, genial auf'm Punkt!
  • Sächsisch
    • endlich wieder Sächsisch ... das ich mich darüber freue, bereitet mir allerdings Sorgen. Das Sächsisch war auch weitaus besser als das Berlinerisch zu Beginn (aber ich mag auch Berlinerisch erst ab "Die Ratten"-Henriette-John-Niveau)
  • Deutsch - German, German - Deutsch 
    • sehr schön, lange nicht mehr so etwas Treffendes im NMR. Vielleicht eine nun öfters auftretende Kategorie
  • Ankündigung und Modenschau 
    • Sami nervt. Deshalb ignoriere ich ihn. Außer ... KONFETTI! Ihr wisst schon. Aber praktisch, dass die Nähabteilung dieser Sendung wohl Überstunden gemacht und diese unglaubliche Mode und sexy Bäuchlein präsentiert hat. Das X kann ja schließlich nicht jeder tragen ... Das Kleid mit Herzcutout bei Frauen ... wo kann ich vorbestellen?
  • Gast 
    • nicht so meins - toller Einspieler (Keinohrpandas mit Henry Maske als Maske), letztendlich gar nicht so schlimm wie erwartet
  • Schlafparalysen 
    • nicht schön, hatte ich mal
  • Spiel
    • etwas kurz, Niedlichkeitsfaktor, aber ich fand Jans Songs weitaus einfacher als den von Cro
  • Frage, die nach der Folge bliebt
    • William Cohns Pulli ist doch aus der Katze von Sami Slimani gemacht?
  • Meckerei
    • 0:55 Uhr Austrahlung im ZDF .... ich glaube, es hackt!!! Mecker mecker pöbel pöbel ... ich bin nicht besoffen, nur übermüdet.
  • Ausblick/was fehlt
    • "Eier aus Stahl" und "Prism is a Dancer" waren ja lange nicht mehr zu sehen. Mir wurde im Übrigen erklärt, dass ich ein langweiliges Opfer bin, wo ich mir doch all meiner digitalen Entgleisungen bewusst bin, sehr auf Contentveröffentlichung achte und alle Leichen im Keller analog verwahre.


Auffällig fand ich zum heutigen Beginn, dass mal wieder kein William zu sehen war. Stattdessen Jan in Richterrobe, nun aber nicht allein, sondern mit Barthipster und Nonbarthipster im Hintergrund. Aber es kam kein Urteil, sondern blanke Abschreckung auf etwas schwachen Berlinerisch, die Seinesgleichen sucht. Ich gebe zu: "Die Ratten" war einst mein Lieblingsstück zu Deutsch-LKzeiten und daher dachte ich etwas traurig zunächst einmal: "Och, kein sächsisch? Das Berlinerisch ist auch nicht schlecht, aber ... es jeht besser!" Als ehemalige Braut eines sächsischen Verbalkünstlers höre ich gerne Sächisch, insbesondere gut gekonnte Immitationen und der Böhmermann hat sich in der ersten Staffel NMR sehr gut gesteigert. ABER ... OMG, ein echter Pieks! Angst und blankes Entsetzen!
natürlich hätte ich mich als Neuspotifysüchtige über einen neuen Musikbeitrag gefreut, aber hey, das gibt es eben nicht jede Folge und wir haben ja auch noch Dende für was auffe Ohren.

Und dann, dann war da dieser Pulli ... dieser Pulli .... Im Moment hab ich kein Haustier, daher möchte mir aus dem Pulli von William - ein Meisterwerk der Flauschigkeit - ein Kissen machen! Gab es jemanden, der William nach der Sendungsaufzeichnung ein Schälchen Milch gegeben hat?

Huiuiui. Das Standup fand ich heute unglaublich gut, eben komplett auf den Punkt und gut gesteigert zur Generalprobe. Und zwischen letzter Folge und dieser liegen Welten, was schade ist, weil ich den Olli doch viel lieber hab als den Musiker von der roten Liste! Die Soundkulisse in Heidenau ist ja echt eine ideale Rausschmeißaudiodatei - sowas käme morgens in der Disco gut, wenn das Licht angeht und die Besoffenen eingesammelt werden.
Aber zum Youtubemädelskramm muss ich echt sagen: Wayne interessiert's? DagiBee und ihre große Klappe konnten wir doch schon im DagiBeef bewundern (ich hatte dazu tatsächlich was geschrieben ...) Jeder, der sagt "Wer hat sich getrennt?", ist mir sympathisch ... Und auch mich interessieren momentan produktplazierende Youtubeschicksen so viel wie Michaela Schäfers Brüste. Die Neusynchronisierung gefiel mir auch weitaus besser als dieses ganze dahergecoolte Gelaber. "Alles cool" ist das neue "Ficken ohne Liebe", oder?
Und mir fehlte eindeutig der Hinweis, dass diese Trennung durch Product Placements unterstützt wird.

Dann kam aber mein Aufatmer des Abends: Doch noch Sächsisch! Sehr schön. Hat da wer in der Sommerpause heimlich geübt? Und sollte ich mir Sorgen machen? Ist das mit dem Sächisch schon ein Fetisch? Hat das eine sexuelle Komponente? Eigentlich nicht, außer, man kriegt durch Lachkrämpfe gegebenenfalls auch Orgasmen ... Hilfe. Ich glaube, ich suche mir mal in Anschluss an diesem Blogbeitrag eine Selbsthilfegruppe der anonymen Dialektliebhaber. Und vor allen Dingen Sächsisch! "Das klingt alles so ein bisschen zurückgeblieben ... als wäre man der Depp vom Hinterland und käme aus der letzten Provinz", meinte selbst ein Sachse zu mir.

Dende war schon letzte Woche gut, aber diese Woche brilliant. Gar nicht so blond also, wie er nun aussieht. Schweiger merckelt und Merkel schweigt. Oh Gott, Dende, genial auf'm Punkt!

Und dann kam auch noch Deutsch - German, German - Deutsch. Meine innere Germanistin hat sich aus ihren Käfig befreit und vor Freude anner Stange getanzt! Ungläubigenkritiker und andere Absurditäten der anderen Sprache ... gute Folge!
Und dann kam noch mehr Sächisch. Ihr dürft euch nun aktuell um mich sorgen. Wo ist ein Psychologe, mit dem ich das besprechen kann. Wann kann ich das nächste mal bei Domian anrufen? Aber schön. Neo Magazin Royale  - jetzt mit 25% mehr Sächsich in jeder Folge und einem Merkelwitz in jedem siebten Ei!

All diese Ankündigungen heute waren irgendwie nervig. Böhmermann schwanger? An Youtubeschnallen hatte ich da gar nicht gedacht. Ach, doch nur Sami und Rechtsbeistände ... Was dann aber kam, fand ich großartig. Ich gucke Samis Videos nicht und ich habe meine Gründe, ich könnte ehrlich gesagt auch kein ganzes Video am Stück von ihm ertragen, weil ich ihn seit 2010 und seinem Wirken im damals dreistelligen Abonenntenbereich unauthentisch und aufgesetzt fand. Und eine Frage brennte mir auf der Seele:

William Cohns Pulli ist doch aus der Katze von Sami Slimani gemacht?
Da ich dies für pädagogisch wertvoll erachte, Kathasis und so, dachte ich mir auch gleich, dass ich  mir die Kleidung von Sami merken muss - und die Träger dann aufm Schulhof verkloppen oder mit Krautsalat bewerfen kann. Wie praktisch also, dass die Nähabteilung dieser Sendung wohl Überstunden gemacht und diese unglaubliche Mode und sexy Bäuchlein präsentiert hat. Das X kann ja schließlich nicht jeder tragen ... Das Kleid mit Herzcutout bei Frauen ... wo kann ich vorbestellen? Und trägt man als Frau dann einen BH drunter. Leider bin ich nicht so ein Modeexperte wie Jan Böhmermann oder Larissa Paris.

Und dann kam Cro. Zum Glück nicht allzu lang und ohne allzu viel Eigenwerbung. Gar nicht so schlimm wie erwartet. Was ich nach dem Einspieler zwecks seiner Verstellung hoffte, war, dass Cro doch hoffentlich besser unter der Maske aussieht als Cher mit Maske. Und Keinohrpandas mit Henry Maske als Maske gucke ich auf jeden Fall!

Oh, diese Schlafparalysen, über die sich Jan und Cro dann unterhalten haben, hatte ich auch letztes Jahr. Zum Glück gingen sie nach kurzer Zeit wieder weg. Aber ich sage euch: Richtig creepy! Nicht empfehlenswert ... Allerdings haben sie sich bei mir nicht mit Träumen vermischt. Aber es ist schon gruselig, wenn der Geist wach ist, aber der Körper eben nicht.

"Ich will ein Spiel mit dir spielen." - Ich will auch mit euch spielen! Denn was soll man zu dem Spiel sagen? Das beste Spiel im Studio seit Verstecken! Und was für ein süßes Spiel! Jans Song fand ich einfacher. Das Spiel war zu kurz, die Folge hätte auch gerne 15 Minuten länger sein können.
Liebes Neo magazin, ich sage also ganz brav danke für diese schöne Folge und beglückwünsche jeden, der sich den ganzen Blockeintrag reingezogen hat!

Und zum Schluss gibt es zum Dank 42 Ausrufezeichen für euch. 42 - ihr wisst schon ... oder etwa nicht?!?!
!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

NACHTRAG:
Ein Glück, dass ich bereits Donnerstag auf der coolen, pinken Spartenschwester vom alten Herren ZDF die Folge geguckt haben. Denn Internetempfang zwischen Rotenburg/Wümme und Verden oder irgendwo bei Nienburg? Vergisst es! Meine Wohnung in Hannover hat auch noch immer kein Wlan und allgemein ist der Empfang in meiner Wohnung sehr schwach - mal gucken, ob ich da was machen kann.
Ich gebe es zu: Ich habe die Ausstrahlung im großen ZDF zu der Partylaunenzeit von 0:55 Uhr schlichtweg verpennt. Warum nicht einfach direkt um 22:15 Uhr? Ich meine, was lief da schon im ZDF? Eine Wiederholung von Schwalzwaldklinik oder Magnum!?

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

INSTAGRAM FEED

@aufgerouget