BibisBeautyPalace erste Single: How it is (Wap Bap) - Bibi singt

12:13
Bibi Heinke, die wahrscheinlich die meisten von euch nur unter ihrem Vornamen oder eben ihrem   Youtube-Nickname BibisBeautyPalace hat mit ihren 24 Jahren bereits ein Imperium aufgebaut: Zu sagen, dass sie eine der einflussreichsten Influencer in Deutschland wäre, ist noch untertrieben - denn bereits vor langer Zeit hat Bibi den einstigen Youtube-King Sami Slimani abgehängt und ist nun abomäßig in der Top 3 der deutschen Youtubekanäle.

Während die einen sie für ihre Videos feiern, gibt es allerdings auch immer wieder Kritik - denn statt Beautytipps, wie eigentlich der Name sagt, findet man auf Bibis Channel verrückte Challenges, Pranks, Schleimvideos und Riesenkaugummis ... eben das, was grad bei der jungen Youtube-Zuschauerschaft zwischen 13 und 17 ein Knickgarant ist.
Ob man das nun mag oder nicht - man kann nicht verleugnen, dass jedes ihrer Videos Millionen Klicks hat, sie sich selbst als Marke samt Duschschaum etabliert hat und selbst ihr Freund Julian das BWL-Studium an den Nagel hing, um mit ihr gemeinsam auf seinem eigenen Channel Videos zu machen.

Bianca und ihr Management wissen nun auch vielleicht - irgendwann ist der Markt gesättigt, vielleicht ist irgendwann der Hype vorbei und das Interesse sinkt an ihr. Also warum sinken, wenn sie singen kann?

Quelle: Gratisography


Und nun ist es soweit: Bibi bringt ihre erste Single "How it is" heraus.

Das wir Youtuber meckern, die dann laut Fans "eh nur neidisch sind", naja, das ist klar.
Und sie ist ja auch nicht die erste, so hatte schon eine der Slimani-Schwestern und Anna Maria Damm im vergangenen Jahr mit dem Singen begonnen - und das gar nicht mal so schlecht.

Aber selbst die Fan-Community, die sonst geschlossen hinter ihrer Bibi steht, ist gespalten bei der Meinung, ob Bibi nun wirklich singen sollte oder nicht.
"Muss das denn sein?"
"Jetzt auch noch mit Songs geld aus der Tasche ziehen"
solche Kommentare häufen sich unter ihrem Ankündigungsvideo - und das nicht zu knapp.

 "Aber hey, was man für Kohle nicht alles macht, Stimme braucht man nicht, kann man ja bearbeiten lassen. Was für ein Witz."  - Dieser Kommentar hat da meiner Meinung nach auch recht. Vor 10 Jahren war es eben eine Paris Hilton, die ihre erste Single als Beruf: Hotelerbin herausbrachte mit ordentlich Bearbeitung. Heute ist es eine Bibi.

Warten wir also ab, ob das der Beginn einer großen Musikkarriere ist oder nur ein Ausflug in die Musikwelt.



Wenn ihr nach meiner Meinung fragt:
Vorab solltet ihr wissen - ich habe selbst einen musikalischen Background:
Ich habe von Alter von 4 - 21 Jahren sehr leidenschaftlich gesungen, auch als Solistin, auch für Geld als Nebenjob neben der Schule ab und an und hatte sehr gute Gesangslehrer. Weil ich aber wusste, wie kaputt einen die Gesangsbranche machen kann, habe ich mich gegen ein Studium in Gesang oder Musik entschieden (ich habe auch 15 Jahre lang Trompete gespielt, allerdings würde ich nicht sagen, dass ich ein Ausnahmetalent bin - aber ich spiele es eben besser als Klavier (3 Jahre) und Gitarre (1 Jahr).
Mich macht es traurig, dass man mal wieder an so einem Beispiel sieht, dass eben nicht die krassen Gesangtalente Musikdeals mit Majorlabeln kriegen, die es zuhauf in Deutschland gibt, sondern eben die, bei dem Cash garantiert ist - Bibi hat schon viele Fans, also warum ein Gesangtalent mit Gesangsstudium aufbauen, wenn man schon jemanden mit Fanbase hat?
Ich kenne Mädels und Jungs, die singen, seit sie sprechen können und die sind durch Depressionen, Magersucht, noch ganz andere Süchte, suizidale Phasen - sprich: die Hölle - gegangen, um ihren Traum zu leben. Die einen können mit Gesang ein wenig nebenjobben, die anderen haben Gesang als Hobby. Aber keiner ist heute ein deutscher Pop Poet oder hat einen Plattendeal geschafft - trotz wirklich großer Talente, die ich eben aus meiner musikalischen Vergangenheit kenne.
Und ich?
Ich war immer zu feige, mein Hobby und meine Stimme zum Beruf zu machen. Ich habe Gesang als Hobby immer als Welt getrennt. In der Realschule, da war meine musikalische Welt alles, was ich hatte. Ohne sie und meine Freunde beim Chor wäre ich wahrscheinlich depressiv geworden. In der Schule habe ich nicht gezeigt, dass ich singen konnte - dazu war ich einerseits zu schüchtern, andererseits wollte ich lieber mit Menschen singen, die mir nahe stehen und die ich gern habe.
Als Baby war ich fast taub, die Musik war schon damals ein großer Teil meines Lebens, da meine Mutter mir immer vorgesungen hat - und wie durch ein Wunder fing ich als Kleinkind an, irgendwann zu hören. Vielleicht ist das ja ein Grund, warum ich jeden Tag singe und Musik für mich wie die Luft zum Atmen ist.
Die Musik bedeutet mir so unglaublich viel, dass ich sie nie zu meinem Beruf machen wollte - und dennoch habe ich weiter gesungen. Erst zwei Jahre bei Unicante, einem sehr coolen A Capella Chor in Göttingen, wo ihr auch sehr gutes Gesangstraining habt. Und zum Anderen auch später am Theater, wo ich unter anderem bei Danke Macabre eine fast reine Gesangstolle hatte.


Ich denke, dass ich durchaus zu den Menschen gehöre, die Bibi ihren Erfolg gönnen und tatsächlich warte ich nun als eher neutraler Beobachter darauf, wie sich nun diese Single anhört, wer den Song geschrieben hat und wer der Produzent dahinter ist.

Wenn ich Bibi kritisieren wollen würde, dann wäre es zu Themen, die auch eben nicht bei Bibi allein auftreten - Themen wie Copy Cat Videos aus dem englischsprachigen Raum oder eben die 1:1 Melted Face Tutorial Kopie letztes Halloween sind Dinge, die ich kritisieren kann.
Aber ich erinnere mich an Liont, bei dem gefühlt das erste Album der Anfang vom Ende war - allerdings kann ich mir nicht vorstellen, dass dies auch bei Bibi der Fall sein wird. Dazu spielten bei Liont zu viele Faktoren neben des bescheidenen Albums eine Rolle.

Und wenn uns nicht der neue Song von Bibi in den Ohren mundet, habe ich noch immer diesen Feinschmeckertipp - der Song ist zwar nicht der neuste, aber hat dennoch hohes Potenzial für den Sommersong 2017:


Was ist eure Meinung zu der angestrebten Gesangskarriere von Bibi?


Kommentare:

  1. dasbild passt ja mal voll zum Artikel :D :D :D

    AntwortenLöschen
  2. wow, deine story ist ja krass bewegend - warum singst du nicht mal für uns?

    AntwortenLöschen
  3. Warum bitte!?!?!?!
    WARUM!?!!??!?!??!?!!?!??!?!

    AntwortenLöschen
  4. Oh je. Ja da weiß ich auch nicht was man dazu noch sagen soll!

    Ich wünsche dir einen wundervollen Tag <3
    Liebst, Sarah von Belle Mélange
    belle-melange.com

    AntwortenLöschen
  5. Haha omg, also ich finde es muss nicht JEDER eine single machen! Da würden mich auch mal echte Talente mehr interessieren.

    Liebst,
    Andrea

    www.andysparkles.de

    AntwortenLöschen
  6. wtf .... das it doch ein scherz

    AntwortenLöschen

Powered by Blogger.