I don't need a bed of roses- Outfit of the day

Diese Bluse ist aus dem Sale und dennoch hatte sie damals ein konkretes Ziel, im Herbst 2014. Jona klarmachen! Und hey, heute bin ich verheiratet mit ihm. Hat also wohl geklappt. Meine emotionalste Bluse also. Ich habe sie - ähnlich wie die DIY-Shorts und die Streifentasche meist bei meinen Eltern deponiert. Einfach, weil es bei guten Wetter das perfekte Beach Outfit.


Weiße Blusen und ich sind einfach eine Lovestory. Sie stehen mir, egal, wie wild ich die Haarfarbe wechsele. Sie sind immer ein Outfit Highlight, egal, mit Musterrock oder Merlenehose. Man kann es perfekt up- und downdressen.


Bluse: Primark (2015)
Blumenkrone: Primark (2012) - hat in mehreren Theaterstücken in Göttingen mitgespielt
Shorts: DIY, Jeans von Ernsting's Family (2012)
Strumpfhose : Hema
Schuhe: Deichmann (aktuell)
Tasche: Nanunana (2011 oder 2010)


Diese Location ist euch eine besondere Location für mich, das Shooting und Outfitdreh haben wir an Plätzen meiner Kindheit gemacht, das hier ist die Sandkuhle, wo ich im Sommer verstecken gespielt habe im hohen Gras und wir im Winter rodeln waren - ja, aufm platten Land gibt es kaum andere sichere Abfahrten für Kinder. Außer vielleicht auf dem Deich rodeln.

Kommentare:

  1. Die Bluse steht dir echt gut! Finde ich immer sehr schön, wenn hinter Kleidungsstücken auch eine Geschichte steht :)

    AntwortenLöschen
  2. Der Kommentar wurde von einem Blog-Administrator entfernt.

    AntwortenLöschen
  3. Schöne Erinnerungen hast du mit der Bluse und dem Ort:)

    AntwortenLöschen
  4. Eine schöne Bluse
    Liebe Grüße Michelle von beautifulfairy

    AntwortenLöschen
  5. Die Bluse ist echt schön. Ich hoffe, dass auch ich meinen Schwarm klarmachen und heiraten kann haha. Vielleicht sollte ich mir auch ne neue Bluse kaufen 😂
    LG
    Karin von http://thekoreanlove.blogspot.de

    AntwortenLöschen

INSTAGRAM FEED

@aufgerouget