Review: Essence #MyMessage Düfte

Guten Abend, ihr Menschen da draußen!
Heute an Freitag, den 13. war ein kleiner Töffeltag bei mir, ich habe mein Laptopladekabel in Göttingen vergessen und muss deswegen muss ich weniger Bloggen als geplant.

Heute soll es um die #mymessage Düfte von Essence gehen. 30 ml kosten 4,95 Euro. Dazu gibt es im Moment einen gratis Notizblock. Neben diesen Duft gibt es noch vier andere Düfte.

Zu dem Design der fünf neuen Drogeriedüfte kann ich kaum etwas Negatives sagen. Der schlichte Flakon in Handschmeichlerform ist neu, schlicht und hat mit 30 ml eine gute Größe für Unterwegs. Anders als die "like a ..." wirkt das Design puristischer und weniger verkitscht und überladen. Dadurch sind die Düfte auch durchaus für Frauen geeignet, die bereits die 20 überschritten haben. Meine Mutter liebäugelt bereits mit einem der Düfte -aber dazu später.

Neben dem schlichten Flakon ist auch die Verpackung sehr schön, schlicht und hochwertig. Mittelpunkt des Designs sind dabei die Symbole des jeweiligen Duftes. Eine wirklich schöne Idee, wie ich finde.
Ich hab den Duft zusammen mit einem Schminkkoffer + Inhalt bei einem der #mymessage Gewinnspiele in der vergangenen Woche von Essemce gewonnen. Deswegen schreibe ich mal sicherheitshalber dazu, dass es zwar kein richtiges PR-Sample ist, aber ich nichts zahlen musste.
Mein Lieblingsduft von #mymessage ist der mit der Schleife, offizieller Name WOW, eine echte Überraschung für mich - in der Kopfnote wie ein leckerer Obstsalat, dann neutral/frisch/fruchtig und dezent, nicht zu aufdringlich. So mag ich es am liebsten. Den Duft werde ich behalten. Zwar meinen einige, dass dieser Duft wie Veet Enthaarungcreme riecht und ja, es ähnelt sich ein wenig. Aber ich mag den Duft.

Essence schreibt: "So excited! Dieser floral-fruchtige und aquatische Duft sorgt für absolute Begeisterung! Die Kopfnote besticht mit Bergamotte, Wassermelone, Zitrone sowie Cranberry und schafft eine aquatisch-fruchtige Komposition. Einen blumigen Akzent erhält die Herznote mit Freesie und Veilchenblau, während das Eau de Toilette in der Basisnote mit einer Brise Meeresfrische sowie Moschus aquatisch abgerundet wird."
Das dieser Duft floral, fruchtig und dabei gleichzeitig aquatisch ist, kann ich nur bestätigen. Der Duft ist nicht so typisch, sondern eher modern.  Der Parfumeur Jérôme Epinette hat wirklich meinen Geschmack getroffen.
Die Kopfnote besteht Bergamotte, Wassermelone, Zitrone und Cranberry - eine sehr frische Mischung mit einem Hauch von Fruchtigkeit.
Dann bringt die Herznote eine blumige Note mit Freesie und Veilchenblau ein.
Und die Basisnote aus (für mich viel) Meeresfrische und Moschus rundet den Duft super ab.


Zu dem Herzchenduft love mit ganz viel Liebe: Wow, dieser #mymessage Duft ist wirklich intensiv. Anfangs sehr stark nach Vanille und etwas schwer wie der Duft aus der einstigen Essence Vampire's Love Limited Edition von- dann aber nach Vanille und roten Beeren duftend. Der Duft ist absolut nichts für mich .... würdet ihr euch freuen, wenn ich ihn als Verlosung oder Giveaway an euch weitergebe? Er ist halt 1x probegesprüht. Damit meine Mutti und ich ein Urteil fällen können. Dieser Duft hält mit Abstand am längsten. Und manche riechen auch einen Hauch Kokos. Ich eher nicht.
Der Pressetext zu diesem Duft: "Love it! Gefühlvoll, warm und besonders – dieser Duft ist so schön wie frisch verliebt sein. Mandarine, Grapefruit, Himbeere und Birne verleihen dem Duft eine fruchtig-spritzige Kopfnote, während rote Orchidee, Heliotrop und Jasmin ihm in der Herznote eine florale Komponente schenken. Absolut besonders macht ihn die Basis: Trockene Hölzer, Sandelholz, cremiges Karamell und Moschus verbinden sich zu einer wundervollen Komposition."
Der Duft soll floral, fruchtig und sinnlich sein. Dem stimme ich absolut zu. Er hat so etwas Orientalisches, Schweres, Exotisches.
Der Parfumeur dieses Duftes ist Mathieu Nardin.
Die Kopfnote enthält Mandarine, Grapefruit, Himbeere und Birne. (Ich rieche da Vanille und Obst.)
Die Herznote erstrahlt dann blumig Orchidee, Heliotrop, Jasmin und foral Transparent .... was auch immer das heißen mag. Ich denke, das nehme ich als orientalischen Touch durch den Jasmin wahr.
Und zu guter Letzt duftet in der Basisnote trockene Hölzer, cremiges Sandelholz, Karamell und Moschus, was die Intensivität erklärt.

#mymessage Knutscha (meinetwegen auch kiss, aber Knutscha klingt doch eigentlich besser) ist der eindeutige Favorit meiner Mutti. Es beginnt etwas aufdringlich, wird dann aber ein warmer und angenehmer Duft, nicht zu aufdringlich. Den werde ich auch behalten und kann ihn nur empfehlen.
Und mein Vati meckerte schon nach dem dritten Duft "Die ganze Bude stinkt."  Aber Mutti und ich wollen ja objektiv für euch testen.
Muttis Lieblingsduft wird von Essence so beschrieben: "Kiss me! Spannend, süß und abwechslungsreich – dieser Duft ist so energiegeladen und prickelnd wie ein Kuss. Rote und schwarze Johannisbeere sowie Apfel und Himbeere starten in der Kopfnote fruchtig und leiten mit einer cremigen Mandelnote in eine leicht prickelnd-sinnliche Herznote über. Die Basis rundet den weichen Duft mit Sandelholz, Vanille, Moschus und Zuckerwatte ab und verleiht ihm eine dezente, angenehme Süße."
Dieses Florale, Fruchtige und Schleckermäulchenmäßige ist wirklich das, was den Reiz dieses Duftes von Parfumeurin Sidonie Lancesseurn ausmacht. Hätte mein erster Kuss doch so und nicht nach wässrigen Bier in der Disco geschmeckt ...
Die Kopfnote ist pure Fruchtigkeit mit (roter?) Johannisbeere, schwarzer Johannisbeere, roten Apfel und süße Himbeere. Diese Kopfnote haut einen erst einmal um.
Dann kommt aber eine weitaus sanftere Herznote mit Himbeere und Mandel.
Abgerundet wird es durch die Basisnote Sandelholz, Vanille, Moschus, und Zuckerwatte.


Das Kleeblatt mit ganz viel luck von #mymessage ist so gar nicht meine Welt. Aber ich glaube, dass er vielen von euch gefallen könnte, weil er nicht so superfeminin ist Blumig und auch sehr grün. Irgendwie sehr frisch, floral, aber eben auch wie Blätter, Blumenstrauß eben.
Diesen Duft werde ich auch in einer Verlosung oder Giveaway mit anderen Produkten weitergeben, wenn es für euch ok ist. 
Essence schreibt zu dem Duft luck: "Good luck! Frisch und floral-holzig verströmt dieser Duft Lebensfreude und schenkt allen Beauties eine Portion Glück. Fruchtige Kiwi und Noten vom grünem Apfel, in Kombination mit schwarzer Johannisbeere und Freesie kreieren in der Kopfnote eine angenehme, fruchtige Frische und erhalten durch weiße Blüten sowie der Pfirsichblüte in der Herznote einen Hauch Blumigkeit. Die Basisnote macht den Duft mit Zedernholz, Moschus, Vanille und Sandelholz angenehm holzig."
Mit floral und holzig trifft die Beschreibung meinem Eindruvk. Der Duft ist im Vergleich zu den anderen vier Düften sehr frisch und eben auch grün. Parfumeur dieses Duftes ist Richard Ibanez.
Die Kopfnote besteht aus Apfel, schwarze Johannisbeere, Freesie und Kiwi. Ich finde die blumige Freesi sehr dominant dabei.
Die Herznote dann besteht aus "Foral transparent" (was auch immer das heißen mag), Pfirsich und Pfirsichblüte. Diese Note rieche ich nicht so sehr.
Basisnote ist dann Zedernholz, Moschus, Vanille und Sandelholz. Sandelholz und Vanille mag ich zusammen einfach nicht so gern.
 Smile mit #mymessage ... ich kann aber nicht Lächeln bei diesem Duft! Meine Mutter und ich sind uns einig: Dieser Duft ist nicht erträglich für unsere Näschen. Der Duft ist ziturlastig und wirkt wie Badreiniger, Möbelpolitur ... irgendwie ist was Waldiges dabei. Nein. Den Duft mag ich absolut nicht.
Essence schreibt dazu: "Keep smiling! Keep shining! Dieser sonnige Duft macht glücklich und verbreitet Spaß! Die fruchtig-zitrische Kopfnote schafft mit Maracuja, Ananas, Kokosnuss und Mandarine einen wahren Fruchtcocktail. Blüten der Tiare kombiniert mit Apfel fügen einen spritzig-floralen Akzent hinzu, während Amber, Vanille, Sandelholz und Moschus das Eau de Toilette in der Basisnote einzigartig machen."
Der Duft laut Essence floral, fruchtig und juicy. Das Florale riecht ich persönlich nicht raus. Aber ich kann mir vorstellen, dass dieser Duft denjenigen unter euch gute Laune und ein Lächeln ins Gesicht zaubert, wenn man Düfte wie Treaclemoon Ginger Morning mag. Kreiert wurde der Duft von der Parfumeurin Amandine Galliano. 
Die Kopfnote besteht aus Maracuja, Ananas, Kokosnuss und Mandarine. Dabei finde ich Kokos und Mandarine sehr dominant.
Die Herznote besteht nur aus Tiare und Apfel. Sas rieche ich beides so gar nicht.
Und die meiner Meinung seeehr dominante Basisnote besteht aus Amber, Vanille, Sandelholz und Moschus. Die Kombination aus Vanille und Sandelholz mag ich persönlich gar nicht.


Wahrscheinlich möchtet ihr nun nach all den vielen Zeilen ein Fazit.
Ich versuche mich daher kurz zu fassen: Mir sagen nur zwei der Düfte persönlich zu. Dennoch denke ich, dass fast jeder dort einen Duft für sich finden kann und finde die Düfte für Drogeriedüfte äußerst gut.  

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

INSTAGRAM FEED

@aufgerouget