Catrice Illumination Limited Edition

 Guten Morgen, meine schönen Seelen da draußen!

Im Moment ist es alles ganz nett und regulier bei mir. Heute heißt es:Ein bisschen Aquarell malen und viel, viel entmisten und wegschmeißen - in meine zukünftige Wohnung kommt nur das Wichtigste mit. Vor allen Dingen, weil ich mir relativ sicher bin, dass ich, wenn sich mir die Möglichkeit bietet, in eine andere Stadt gehe ab 2016/2017. Da gibt es einige Favoriten, aber letztendlich ist es heute ja eh so, dass man da muss, wo die Arbeit ist. Die Arbeit wird ganz sicher nicht zu mir kommen, wenn ich damals auf meinem Dorf am Deich geblieben wäre. Ich bin gespannt, ob dieser Trend der Arbeitsnormaden durch junge Arbeitsmodelle wie Homeoffice sich wieder abschwächt oder dieser Trend eher noch globaler wird. Es hat natürlich auch viele Vorteile, wir sind flexibel und jung und dymnamisch und sehen etwas von der Welt und vielleicht setzt es sich ja auch durch, dass an bestimmter Anteil der Wohnungen zukünftig bereits fertig möbliert wie in den Staaten für solche Arbeitsnormaden, die alle paar Jahre die Stadt wechseln, zur Verfügung steht.
Aber wie sieht es bei zwei superflexiblen Personen aus, die eine Familie gründen wollen? Muss einer seine Karriere aufgeben, müssen beide eine Wochenendbeziehung in Kauf nehmen? Fragen über Fragen.

Nun aber zum Thema:

.... was soll ich machen? Ja, Catrice und Essence meine im Bereich Kosmetik, aber seit bereits längerer Zeit kann ich nichts mehr mit den aktuellen Limited Editions anfangen. Diese Limited Edition ist natürlich wunderschön von der Verpackung her. Und auch die Produkte sehen nett aus. Aber ich kann mit den Produkten nichts anfangen.

Swatches habe ich zwar welche gemacht, aber diese hier sind weitaus besser.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

INSTAGRAM FEED

@aufgerouget