Rezept: Aegi Chilli - frei nach einem Rezept von Quorn

Chilli ist ein Gericht, was ich seit jeher geliebt habe. Nur dieses Hack hat mich immer gestört. Dass ich Quorn mag als vegetarisches Pseudofleisch, müsste euch ja vielleicht bekannt sein. Kürzlich haben mein Freund und ich (er ist ebenfalls Veggie) DIESES Chilli-15-Minuten-Rezept für uns entdeckt und mittlerweile eine eigene Kreation daraus geschaffen.

Wir haben an Zutaten genutzt:
  • eine Packung Quorn Hack (oder auch anderes vegetarisches oder veganes Hack)
  • 2 EL Olivenöl 
  • 1 große Zwiebel, gehackt 
  • 3 - 4 Knoblauchzehen, gehackt 
  •  100 ml Chillisoße, z. B. von Bamboo Garden
  • Paprikapulver rosenscharf, Oregano, Kräuter der Provence
  • 1 Dose mit ca. 400 g Kidneybohnen in Chillisauce
  • 1 kl. Dose Mais 
  • 3 EL Tomatenmark 
  •  200 ml Gemüsebrühe (ich löse ein TL in einem Becker kochenden Wasser auf)
  • Creme fraiche oder Pflanzensahne nach Belieben

Was man sonst noch braucht:
  • ein Schneidebrett
  • ein Messer
  • eine Pfanne
  • ein Pfannenwender odr Kochlöffel

Und wie wir es gemacht haben:

  1. Zwiebeln und Knoblauch geschnibbelt.
  2. Öl in einer Pfanne erhitzt und die Zwiebel 2 Minuten angeschwitzt, dann kam für 1 Minute Knoblauch hinzu. 
  3. Anschließend haben wir Chillisoße und rosenscharfes Paprikagewürz hinzugegeben und weitere 2 Minuten kochen lassen. 
  4. Dann kommen die Kidneybohnen, den Mais, das Tomatenmark, die Gemüsebrühe und das Hack hinzu. 10 Minuten ließen wir es köcheln, rührten oft und würzten anschließend mit Kräuter der Provonce. 
  5. Beim Servieren kann man Creme fraiche oder Pflanzensahne nutzen, falls einem das Chilli pur zu scharf ist.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

INSTAGRAM FEED

@aufgerouget