Dima, Luna, PERVERSE PARTYSPIELE und Sexismus auf YouTube

Sie sprach doch eigentlich nur aus, was alle ohnehin schon wussten - YouTube ist sexistisch und spielt viel und oft mit Geschlechterklischees - eben nicht nur im Bereich Comedy, sondern eben auch in Form von anzüglichen Thumbmails, sexy Bikiniposing auf Instagram oder eben Ärscheraten als Video Challenge. Hauptsache, es unterhält.

Haben sich letzten April die Menschen bei Indy vegan über sexistische, lookistische und Fettscham-Sprüche auf true fruit Smoothie Verpackungen geärgert, fragt man sich doch ehrlich, wo die Stimmen hier laut werden, ob YouTube nicht anders kann, als eben Nacktheit, Körperkult und billige Geschlechterklischees für den ultimativen Click Baut zu nutzen. Denn wir wissen ja: Solange es alle machen mit den uneindeutigen, reißerischen Titeln, den Titten, roten Pfeilen oder sexy Babys in den Thumbmails, ist es ja auch okay und wenn keiner kennzeichnet, dass dieses Fithealthyteagedöns gesponsert und genau genommen eine Werbesendung ist, warum sollte ich es dann kennzeichnen?

Natürlich, hinter den meisten Youtubegrößen stecken Netzwerke oder Managements, wie authentisch also so ein Tweet ist oder wie werbewirksam, das wissen wir Laien ja nie so genau. 

In diesem Fall begann alles mit Marie Meimberg und ihren Artikel bei Vice mit dem vielsagenenden Titel "Die deutsche YouTube-Szene ist sexistischer als jede Mario-Barth-Show". Der Artikel ist gut geschrieben und treffend, ihr könnt ihn HIER nachlesen. 
(Meine persönliche Meinung ist da ähnlich - ich mag schon Mario Barth nicht, werde mein Kind auch sicher nicht Mario nennen ... mit Comedy oder Partychallenges kann ich schlichtweg nichts anfangen, ich stehe eher bei YouTube auf Follow me arounds, die alten Oldschool Beauty Videos, Maries Stammtisch oder Wissenskanäle wie der Schlaumacher oder MrWissen2go.)

Diesen Artikel retweetete Luna und das Drama begann ... Zunächst stritt sich Luna mit Hichäm, indem dieser in einem seiner 2 Posts schrieb: "Löwen sind sexistisch! Weil die Löwinnen jagen und der Löw nur Chillt. Gaaaaanz böse und sexistisch diese Löwen! Böser Löwe." Und schon gab es Streit. 
Tja, wie sinnlos, oder? Wer Streit auf Twitter sucht, wird eben aufmerksamkeitsgeile und verhaltensoriginelle Persönlichkeiten zum Wortgefecht finden. 

Akt zwei des Dramas in vielen 140-Zeichen-Post begann mit Dimas Postings eines alten Videos, der ja seines Zeichens der Exfreund der lieben Luna ist ... aber von vorne, denn zunächst mischte sich Dima mit folgenden Tweet in die laufende Diskussion ein: "Kritisieren ist einfach, liebe Leute, selber an eigenen Fehlern arbeiten ist für Manche zu anstrengend, lieber sich mit Anderen beschäftigen." Luna erwiderte, dass man aus seinen Fehlern lernt. Und Drama-Dima konnte natürlich anders und postete darauf ein altes gemeinsames Video der beiden "7+1 PERVERSE PARTYSPIELE".
Man könnte sich nun fragen, warum dieses Video eigentlich noch online ist. Luna ist in dem Video zu sehen und kann ihre Einwilligung, dass von ihr gezeigtes Material auf Dimas Channel veröffentlicht wurde, jederzeit zurückziehen. Dann müsste er dies umgehend offline stellen ... und andernfalls könnte Luna rechtliche Schritte einleiten. Ist das Ganze über ein Netzwerk und deren Verträge geregelt, sieht das allerdings vielleicht anders aus, denn Luna müsste sich ja auch mit TubeOne Networks anlegen, damit der Content vom Channel verschwindet. 
Ob es Verträge gibt und was in ihnen steht? Ich werde es wohl nie erfahren.

Luna verteidigte sich im Laufe des Tweefs, sie würde YouTube nur aus Spaß machen und nicht wg. des Geldes, Dima antwortete kokett, es sei dann wohl der Einzige, der seine Videos monetarisiert.
Nun ja, gar kein schlechter Schachzug, denn es stimmt schon - keiner, der bei YouTube Content veröffentlicht, macht dies einfach nur zum Spaß, unabhängig von der Abozahl unterstehen wir alle dem Telemediengesetz - egal, ob 20 oder 2 Millionen Abon. Aber Luna ist eben kein unbeschriebenes Blatt, was Kritik an YouTube und deren Stars angehtund spricht eben bei so etwas auch Probleme an, die aktuell auf YouTube Thema sind. 
Beispielsweise in ihrem Video "NACKT IM LIVESTREAM :O Freund rastet aus!" ging Luna bereits auf das der Thumbmails und Videotitel ein, die irreführen und auch als Clickbait bezeichnet werden, wie ich bereits in einem meiner Senf der Woche Videos erklärt hatte. Und auch die roten Kreise und Pfeile thematisiert Luna, die gefühlt von allen Youtubegrößen genutzt werden.

Letztendlich bleibt die Frage, ob Voutube das Potenzial hat, sich weiterzuentwickeln.
Ist der Sexismus und das Arschraten auf YouTube nötig?
Was ist eure Meinung zu dem Thema?


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

INSTAGRAM FEED

@aufgerouget