Jessica Paszka - Die Bachelorette vom 14. Juni 2017

Hallo Sommerloch! 
Während bei Probieren C-Promis nun also weggesperrt in Afrika mit Container und Elektrozaun Sackhüpfen mit Drohnen und lustigen Bitchfights veranstalten, können wir bei Probieren wieder heiße Bos mit den Augen vernaschen, die alle um das Herz der Bachelorette buhlen.

Jessica Pascha als Ex-Gewinnerin finde ich jetzt ehrlich gesagt nicht so spannend, natürlich, sie sieht gut aus, sie kann gut tanzen und ist irgendwie in der Öffentlichkeit. Aber ich als Typ wüsste jetzt nicht, ob ich davon begeistert wäre.


Die Jungs
Okay, alle sehr stylish drauf und bei all den Mucks kann ich mir einfach keine Namen merken. Spontan hätte ich mich in keinen verliebt. vor allen Dingen nicht in den Typen, der nicht selbst waschen und kochen kann und das von Mama machen lässt. Sehr unsexy.
Ein Model ist natürlich auch dabei und alle Jungs sehen so aus, als gehen sie pumpen. Die Bit... Bachelorette wird sich also freuen. Einen Sportkumpel finden kann sie also auf jeden Fall.

So ein Schlagzeuger mit dem Traum Frau, 2 Kinder, Hund und Eigenheim ist schon sweet. Aber irgendwie ist es schon schräg, dass viele der Jungs irgendwie ein bisschen wirken, als wollten sie mehr sich selbst vermarkten wollen und sich nicht verlieben.

Julez ist mir ziemlich sympathisch. Vielleicht, weil er bi ist und damit selbstbewusst umgeht. Eine coole Einstellung! Und mit Anzug und Fliege zur Nacht der Rosen hat schon Style.

"Optisch wie ein Model, Charakter von 'ner Dicken." WTF!?!?!

Marcos und Jessis Unterhaltung hatte irgendwie die Leidenschaft einer Kaufberatung an der Parfümtheke bei Rossmann.
Alexander, der Schornsteinfeger ist schon ein Sweeter. Ein cooler Beruf, den er hat. Ich habe mich immer gefreut, wenn der Schornsteinfeger kam und habe auch seinen linken Knopf gedreht.
Philosophie- und Sportstudent ist eine ganz coole Kombi, die hatte ich damals nicht in meiner Julian ... ob der eine Chance hat? Er war schon sehr nervös. Er ist echt ein Kopf kleiner als die anderen Bos.
Manuel fand ich persönlich echt langweilig. Jessi anscheinend nicht. Vielleicht steht sie ja eher so auf den Beschützertyp mit Glatze? Ihr Bachelor war ja auch so einer.
Michael und sein FC Köln Schal ist schon eine coole Geschenkidee. "Ganz süß" ist so der kleine Bruder von scheiße, wenn sie das so sagt. Aber das der liebe Michi auch zu eitel ist, seine Brille zu tragen? Brille würde ihm sicher gut stehen.
Rene als Küstenkind hat ne gute Spieke und ein stylisches Jacket. Als Cuxhavener Nordseekind ist mir ein Ostseegewächs auch sehr sympathisch.
Ein Feuerwehrmann, das will doch jeder. Der Jens wirkt schon wie einer, der geerdet ist. Ob so eine Lifestylemädel was für ihn ist oder Jessica nicht besser mit einem Modelbo bedient ist? Und man merkt auch: Jessica war echt nicht so überzeugt von ihm.
Basti als Gästebetreuer auf dem Kreuzfahrtschiff ist schon ein cooler Job. Auch, wenn ich persönlich nie so einen Umweltverschmutzerurlaub machen würde.
Alexandre und sein Strandkleid aus Brasilien. Sie wirkt ja nicht so begeistert in ihrem Bling Bling Dress. Sie hatte ja nicht wirklich eine Meinung zu ihm.
David kannte sie schon, okay?
Domenico fehlten so ein bisschen die Worte. Ich finde ihn jetzt nicht so hot.

Aufgeregte Jungs mit Angstschweiß und Schinkenmundgeruch sind ja schon irgendwie sehr erfrischend anders.
Und spätestens jetzt nimmt die Aufmerksamkeitsspanne ab. Zu viele Jungs, irgendwie alle sehr gleich undkörperbewusst und gestriegelt......

FAZIT: gegen 21:5 Uhr schalte ich ab und mache noch einen kleinen Spaziergang. Sport bei dem lauen Abendwetter ist dann doch besser als Trash TV, ich denke, ich habe da nichts verpasst.

1 Kommentar:

INSTAGRAM FEED

@aufgerouget