Neues von den Tierversuchen bei Kosmetik und wie Blogger und YouTubern totgeschwiegen werden/// Cruelty and cosmetics - what should bloggers and youtubers do?

Tierversuche sind scheiße.
Darauf können wir uns einigen, oder?
Ob vegan, Veggie oder Fleischesser, das scheint auch die verbreitete Meinung in der Öffentlichkeit zu sein. Anders als bei meinen letzten Videos zu dem Thema ist auch inzwischen meine Mutti Vegetarierin und kauft nur noch tierversuchsfreie Kosmetik und ist inzwischen ein großer Fan von Essence, Dr. Hauschka und Lakshmi.

Testing cosmetics on animals sucks.
That's right. That's the prevalent opinion - no matter whether you are vegan, veggie or you eat meat. Meanwhile my mother has also become a vegetarian and is a fan of crueltyfree brands like Essence, Dr. Hauschka and Lakshmi.

Es gibt einige wenige Blogger und Youtuber, die rein tierversuchsfreie Kosmetik nutzen. Falls ihr welche kennt und mir empfehlen wollt, könnt ihr das gerne in Form eines Kommentars tun. Aber ich weiß nicht, ob man deswegen jeden Youtuber verurteilen müsste, denn dann wären ja grundsätzlich mehr oder weniger fast alle durch die Bank weg scheiße. Ich bin selbst (nach einer zwangsvegetarischen Phase nach gesundheitlichen Problemen wieder) Veganerin und nutze wie gesagt keine Kosmetik aus Tierversuchen. Aber ich finde es extrem scheiße, den moralischen Zeigefinger zu heben und zu sagen: "Boah, ihr seid alle scheiße, ich bin moralisch besser."
Das bringt auch keinen weiter und Moral und Ethik allgemeinen ist etwas Künstliches, Widernatürliches ist, da ein Mensch von Natur aus zuerst einmal zu Selbsterhalt neigt und überhaupt erst moralische Konvetionen eingeht, um den Selbsterhalt in jeglicher Form von Gesellschaft zu wahren. Und verliert einer sein Gesicht, weil er Produkte von L'Oreal benutzt, wenn das eh fast alle machen? Es gibt keine moralische Fallhöhe und daher kann man als Blogger oder Youtuber sagen, dass man das Thema Tierversuche bei Kosmetik nicht so wichtig nimmt ist.

There aren't so many of German and international bloggers and youtubers who just use crueltyfree cosmetics. If you know some good bloggers or youtuber and you can recommend them, just left a comment.
But I don't know whether I should convict every user of the beauty szene ... In this case nearly everybody would be "evil".
I can just speak for myself, not for other youtubers or bloggers. After a time of being forced to live vegetarian ('cause of medical reasons) I live vegan again. And I always try to buy just cruelty-free cosmetics. But I think that it isn't right that I be nasty and scream "AAAWW, you are bad, you are evil, I am better." with a wagging finger.
That doesn't bring anyone further. In general moral and ethics are something artificial. A person always wants to be selfish first. And a man or woman just wants to enter moral conventions to his or her own protect.
And loose some youtuber or blogger or even a movie or music star her face 'cause she use products by L'Oreal? Nearly everybody do it and high end brands like L'Oreal or Biotherm or Dior or Esteé Lauder use prominent faces. There is no extent of  a dramatic fail in a moral way. And so the youtubers and bloggers can easily say "I use these cosmetics" 'cause in the digital beauty szene the topic of animal cruelty for cosmetics  is not taken seriously.

Ich denke, dass sich viele Youtuber und auch Blogger mitlerweile bewusst sind, dass sie Kosmetik nutzen, für die Tierversuche gemacht wurden, aber es ist ihnen scheißegal oder sie verdrängen es schlichtweg. Da kommen dann fadenscheinige Ausreden wie dass "doch letztendlich dann gar keine Kosmetik mehr konsumiert werden darf, weil ja alle Kosmetikunternehmen von den versuchen profitieren." Das hat mir zumindest einst eine Youtuberin im persönlichen Gespräch bei einem Youtubertreffen gesagt. Und nein, ich werde jetzt nicht heimlich L'Oreal oder Estee Lauder Kram kaufen und euch dann nicht zeigen ... Ich nutze die Sachen, die ich aus alten Zeiten habe noch auf und bin superzufrieden mit der Auswahl an tierversuchsfreien Sachen, die es auf dem Markt gibt. Mit dem Deo war es schwierig, aber inzwischen nutze ich eines von Rituals, dass für mich gut funktioniert.

Meanwhile I think that youtubers and bloggers should know whether they use cometics which are cruelty-free or not. 
So my question for them is: Is it indifferent for them? Or do they just supress this problem? There are a lot of flimsy excuses like "In the end you shouldn't use cosmetics at all. All cosmetic enterprises benefits by the animal testing." That's what some youtubers and bloggers said to me in personal conversations at youtuber meetings. And no, i don't buy secretly things of L'Oreal or Esteé Lauder like another youtuber recommend me years ago and just don't show it. I just try to hit the pan of old products and then don't buy these brands again. And I'm super satisfied with crueltyfree cosmetic brands. I searched a good crueltyfree deodorant for a long time. But finally I found a good one at Rituals. 



Aber ich bin nicht nur Youtuberin und Bloggerin, ich bin auch Nutzerin. Und als Zuschauerin anderer Youtuber und Leserin anderer Blogger finde ich, kann ich nur den Wunsch äußern oder eben nur solche Youtuber oder Blogger bewusstangucken oder lesen,  die keinerlei Tierversuchskosmetik nutzen. Der Zuschauer oder Leser ist eben auch ein bisschen machtlos und kann nicht ständig auf einem Youtuber oder Blogger rumhacken, weil dieser eben das moralische Urteil gefällt hat, keine Rücksicht auf das Thema Tierversuche bei Kosmetik zu nehmen. Ich meine, nicht mal ich bin komplett "grün", ich brauche z. B. noch einen MAC Eyebrow Pencil von 2007 auf, weil ich dann ja sonst einfach Kosmetik wegschmeiße und das nach meiner "Peace Food" Philosophie auch nicht richtig wäre.



I'm not only a youtuber or blogger, I'm also a user. I look videos and read blogs and I can just voice misgivings. Or another way is to boycott these Youtubers and bloggers. The spectator or reader is weak and can't change something, right? If you want to criticize all these youtubers and bloggers and all persons who you use not-crueltyfree cosmetics everybody will call you a hater. Unfortunetaly many persons who give just nicely meaned critics at videos or blogposts are stamped as haters who are just jealous of the success of someone. But is it good to have success with reporting about cosmetics which are made with cruelty against animals. And does a cute little fuzzy cat's life worth more than a poor rabbit or white mouse at a lab? 
I mean, I'm not perfect. I'm not better than other person just 'cause I eat different or have different moral views. I'm also not completly "green". For example I still use my MAC Eyebrow Pencil from 2007 'cause I don't want to ditch and waste cosmetics 'cause this wouldn't be right.
Bei Medikamenten, bei denen das Leben von abhängt, liegt die lage anders. Aber Kosmetik ist nicht!!!!!! lebensnotwendig. In der Tierethik, zu dem ich vor einigen Jahren ein Seminar besucht habe mit diversen Texten aus der weltweiten Tierethikdiskussion, wird das Thema "Tierversuche bei Kosmetik" nicht mal ernst genommen, weil es klar ist, dass dieses Verhalten zumindest aus ethischer Sicht gesehen verwerflich ist. Darüber wollte ich eigentlich eine Hausarbeit schreiben, aber letztendlich gibt es nur eine ethische Diskussion zum Thema Tierversuchen bei Medikamenten, Kosmetik wird nicht einmal erwähnt.

Aber Augen verschließen und unwissend tun ist ja immer die beste Methode in der heutigen Gesellschaft.
Ich meine, es sind nicht nur die Tiere und Tierversuche oder Massentierhaltung, die heutzutage von vielen als nicht wichtiges Thema erachtet werden, da für viele, die ich kenne, der Fleischgenuss vorgeht.




At the topic of medication it's something different 'cause lifes depends on that. BUT COSMETICS ARE NOT!!!!!!! ESSENTIAL!! In animal ethics the topic of animal testing at cosmetics is not taken seriously. In the view of ethics the use of not-crueltyfree cosmetics is just reprehensible. There are no discussions of benefits.
But it's not only the topic of animal testing or factory farming which is turned on a blind eye.

Es ist Essen, das uns krank macht. Dioxineier, Antibiotikafleisch, belastetes oder neu abgepacktes Hack ... TTIP .... Die Liste könnte endlos weitergehen.

Es sind Religionen, die verunglimpft werden, weil ein paar Spinner Terror im Namen Gottes schieben. Und ganz ehrlich? Ist doch egal, welcher Glaube, welche Konfession, ob gläubig oder nicht. Ich bin evangelisch-lutherisch und jeden Sonntag in der Kirche. Muss man aber nicht, wenn man nicht will. Das einzige, was gar nicht geht, ist Intoleranz.

It's also the religions which are diperaged 'cause some idiots do terror in a name of God. Let's be honest: It doesn't matter which relition, which confession, whether religious or not. I'm a protestant and go to church every Sunday. But you don't have to if you don't want it. The only thing which sucks is intolerance.

Und ist die Kleidung, deren Herstellung viele Leute arm bleiben lässt und einige wenige reich macht. Und da wäre nicht nur der Hungerlohn, sondern gesundheitliche Schäden durch Färben von Stoffen ohne Schutzkleidung oder schlechte Arbeitsbedingungen in den Fabriken. Ganz wie zu der Zeit der Industralisierung, nur, dass es nun ganz, ganz weit weg von dem Traumland der westlichen, rosa Zuckwatteweld ist. Und da gibt es kaum vernünftige Alternativen außer eben nicht zu konsumieren wie ich im Moment mit Kleidungsfasten oder nur noch Fair Trade Kleidung zu kaufen.

And it's our fashion, too. It's manufactured by many persons who stay poor and the sell make a little amount of people rich. It's not only that the salaries are low, it's also health damages 'cause of the dying of fabrics without protective clothes or bad work conditions in the fabrics. It's as bad as in the time of industralisation. However nowadays the suffering people are fat, far away from the western fairy dream sugarcotton land. And there are nearly no alternatives. You just can stop consume clothes or just buy fair trade clothes.

Keine Kommentare:

Powered by Blogger.