Läuse im Frappuchino - diese Lebensmittel sind nicht vegan oder vegetarisch

Sommerzeit, ein leckeres Erdbeereis, einen Starbucks Frappuchino mit fruchtiger Erdbeere oder eben ein eisgekühlter Cocktail mit Aperol oder Campari. Aber aufgepasst! In manchen Produkten ist nicht nur Milch, Honig oder Ei, was für Veganer tabu ist, sondern auch Läuse. Ob er aktuell noch in Campari ist oder in bei Starbucks getrunken ... da sind einige verschiedener Meinung, aber es ist ebenso in Tortenguss, kandierten Früchten und manch einem Joghurt der Farbstoff aus gemahlenen Läusen enthalten, der ursprünglich aus Südamerika stammt, aber heute hauptsächlich in Spanien angebaut wird. E120 oder Echtes Karmin wird dieser genannt. Auch in Kosmetika ist er enthalten, was dennoch oft gekennzeichnet wird mit dem Hinweis "contains carmine".
Photo by Unsplash.com

  • Frischkäse mit Gelatine - vor einigen Jahren waren Frischkäsescheiben im Trend, aber nicht nur die, sondern auch Bresso und andere Frischkäsemarken enthalten Gelatine. 
  • Marshmallows - Ursprünglich bestanden Marshmallows aus der Wurzel des echten Elbasch, heute sind sie da deutlich künstlicher und oft mit tierischer Gelatine.
  • Pop Tarts - Wer von euch Pop Tarts nicht kennt: Diese kleinen süßen Küchlein von Kellogg's gibt es in den USA zu kaufen und sind da echt ein Renner. Allerdings: Fast alle Sorten (außer die ohne "Frosting", also Zuckerguss außen) sind mit Rindergelatine.
  • Leime und Kleber - Wer denkt beim Kleben schon an die Tiere? Aber dort stecken verarbeitete Schlachtabfälle (Knochen, Haut) oder Kasein (ein Milchprotein) - oft kommt es auch vor, dass vegane Schuhe nicht vegan geklebt sind oder eben andere Produkte wie Kladden nicht vegan sind.
  • Kellogg's Toppas - auch die Cornflakes enthalten Gelatine, damit der Zucker besser daran kleben kann. Dies ist allerdings gekennzeichnet - also gibt für Veganer und Vegetarier: IMMER das Kleingedruckte, also die Zutatenliste, lesen.
  • Bier - viele Biersorten, z. B. Guiness, werden mithilfe von Fischblasen geklärt. Als Veganer empfiehlt es sich also, ausländisches Bier zu kaufen, das als vegan gekennzeichnet ist. Deutsche Biere sind übrigens allesamt vegan, dank des Deutschen Reinheitsgebotes.
  • Chipsfrisch ungarisch und Fit-Sticks ungarisch - ganz ohne Kennzeichnung enthalten diese Produkte Wild. Als Alternative gibt es z. B. Chips von Alnatura. Leider gilt es für viele Produkte mit "Raucharoma", dass diese nicht vegan sind.
  • Misosuppe - Misssuppe ist eine japanische Spezialität. Auch hier gilt es, die Zutatenliste zu lesen, da die Paste oft mit Fisch gemacht wird.
  • Alles mit Käse - Vegetarier sollten darauf achten, dass ihr Käse aus mikrobiellem Lab hergestellt wird. Bei günstigen Käse ist dies oft der Fall. Denn ansonsten stammt das Lab aus Kälbermögen und ist somit nicht vegetarisch. Vor einigen Jahren löste Mc Donalds so einen Skandal aus, da ihr Veggieburger Dank des Käses doch nicht ganz so veggie war ....
  • Pesto mit Sardellenpaste - Auch bei Pesto lohnt sich ein Blick auf die Zutatenliste oder selber machen - Jona und ich bevorzugen letzteres. Denn nicht nur Käse mit tierischen Lab kann in der doch eher vegetarisch oder vegan wirkenden Pesto sein. Auch  
  • Seit Dezember 2016 gibt es eine neue 5 Pfund Note in Großbritannien, die tierisches Fett enthält. Bereits 130 000 Unterstützer forderten per Petition online, dass die Bank of England keine tierischen Produkte mehr zur Herstellung für Währung nutzt.

Kommentare:

  1. Danke für den ausführlichen Post.
    Ich bin weder veganerin aber mein Freund und viele Familienmitglieder sind Vegetarier und da weiß ich, wie schwer bzw wie genau man manchmal schauen muss :D

    alles Liebe deine Amely Rose schau dir gerne meinen London Vlog an

    AntwortenLöschen
  2. Interessanter Post.
    Viel davon wusste ich schon, da ich viele vegane Freunde habe, die mir das schon erzählt haben :) Trotzdem good to know bei manchen Dingen

    Liebe Grüße Annivon http://hydrogenperoxid.net

    AntwortenLöschen
  3. Oha vielen dank für diesen post, ich hatte gar keine ahnung. man muss ja echt wahnsinnig aufpassen!

    AntwortenLöschen

INSTAGRAM FEED

@aufgerouget