Swatches + First Impression: Rival de Loop Pure Moments Limited Edition Eyeshadow and Highlighter Palette 01 pure chocolate

Seit 9. Februar ist die neue Limited Edition „Pure Moments“ von Rival de Loop erhältlich. Statt Glitzerflitzer und kreischend bunten Knallbonbonfarben soll diese LE mit natürlichen Nuancen für den Alltag überzeugen.

Heute stelle ich euch eine der beiden Lidschattenpaletten dieser Limited Edition vor.


Anders als bei anderen Limited Editions finde ich das Design der Produkte schon einmal besser als sonst. Die Schrift auf den Verpackungen ist ganz schön anzusehen und die Verpackungen könnten durchaus noch schöner werden, sind aber durchaus ansehnlicher als die Verpackung mancher Produkte aus dem Standardsortiment. Und im vergleich zu den letzten Jahren muss man auch zugestehen, dass die Eigenmarken von Rossmann Rival de Loop und Rival de Loop young sich langsam machen. Nur leider erinnern die Lidschatten- und Rougeverpackungen mich zwar nicht mehr an Schminke von San Sourci, Yves Rocher, Avon oder Olaz aus den 90ern, sehen aber aus wie kleine Särge. Das finde ich irgendwie etwas beängstigend ...

Bei der Eyeshadow and Highlighter Palette in "01 pure chocolate" hingegen sieht hingegen schön und schlicht aus, nichts Überkandideltes. Zum Preis von 3,99 Euro gibt es vier Puderlidschatten und einen Cremehighlighter mit insgesamt 5,2 Gramm Inhalt. Die vier Lidschatten bergen je 1 Gramm, der Highlighter macht 1,2 Gramm des Gewichtes aus. Das nur so wenig Produkt enthalten ist, hat mich im ersten Moment überrascht, die Palette wirkt deutlich größer und daher ist es schade, dass es solch schicke und praktische Paletten nicht im Standardsortiment gibt.


Ein wirklich, WIRKLICH positiver Aspekt dieser Palette zu einem relativ günstigen Preis ist allerdings das Hygienesiegel. Damit sehe ich, dass das Produkt unangegrabbelt ist, was ja leider immer wieder in Drogeriemärkten vorkommt und insbesondere hier möglich wäre, da es im Laden im Aufsteller keine Tester der Lidschatten oder des Ombre Rouges gibt.


Was ich etwas ernüchternd fand, war, dass im Pressetext zu dieser Limited Edition beschrieben wurde, dass es mal nicht um schimmernde Lidschatten gehen soll. Dennoch - diese Palette besteht aus 4 schimmernden Lidschattennuancen. wer also matte Lidschatten in natürlichen Schokoladentönen sucht, sollte sich anderweitig umsehen.


Worauf ich wirklich gespannt bin, ist der cremige Highlighter. 2009/2010 war ich ein Fan von Cremerouge, seit ich aber am Theater begonnen habe, ab und an mal mitzuschminken, bin ich weg von den Cremeprodukten und mag es lieber, eine Foundation zu haben, diese zu setten und dann mit pudrigen Konsistenzen weiterzuarbeiten. 

Und Schimmer-Highlighter? Das ist eher für mich so ein Party-Ding und nichts für den Alltag, weil ich in Sachen Contouring lieber mit hellen und dunklen Farbnuancen arbeite und dann lieber mit Concealer oder Contouringpuder und matten Highlighter. Ich bin also gespannt, ob ich den Highlighter nutzen werde oder nicht.


Für Ungeübte unter euch, die keine oder nur wenige Pinsel besitzen, ist ein beidseitig verwendbarer Schaumstoffapplikator vorhanden. Seine Qualität ist eher mäßig, aber besser als nichts.

Nun kommen wir aber zum Herzstück eines ersten Eindrucks: Das erste Tragen auf dem Auge und die Swatches.
Die Lidschatten hielten alle den ganzen tag über (trotz Umzug!) hervorragend. ich habe die Catrice Prime and Refine Lidschattenbase verwendet. Alle lidschatten krümeln minimal, Abklopfen empfehle ich also, da Fallout unter dem Auge nie schön ist.

Oben seht ihr meinen kläglichen Versuch, den Highlighter als Base zu nehmen. Das funktioniert also nicht. 
In der Mitte sind die Lidschatten solo ohne Base. So sind die Farbtöne relativ wenig zu sehen, insbesondere der zweite Farbton von links wirkt sehr transparent.
Ganz unten seht ihr die Swatches mit Catrice Prime and Refine Eyeshadow Base. Hier empfinde ich alle Swatches als alltagstaugliche, relativ gut pigmentierte Töne. Eine lidschattenbase ist also bei dieser Palette leider Pflicht!


Hier noch einmal die Swatches ohne Base oben versus die Swatches mit Base:


Keine Kommentare:

Powered by Blogger.