GLOW Con Hannover - mein persönliches Fazit

15:20

Hallo, meine surrealen Freunde!
Wie ihr wahrscheinlich über andere Social Media Kanäle erfahren habt, waren Katharina a. k. a. hannalena90 und ich bei der GLOW in Hannover am vergangenen Samstag. Wir wollten sehen, ob uns die Beauty Convention zusagt oder eben nicht ... hier mein Fazit, zu dem Meet and Greet wird es ein extra Video + Blogpost geben, damit ich ausführlich über jeden Youtuber schreiben, den ich getroffen habe.


Der Weg zur Messe:
An sich war es praktisch, dass ich genau an meinem letzten Wochenende in Hannover noch zur GLOW fahren konnte - so konnte auch Katharina aus Hamburg anreisen und in meiner Dienstunterkunft übernachten. Auch von außerhalb war der Weg gut erreichbar und Katharina ist der Meinung, dass die Tageskarte in Hannover auch recht günstig ist, die man sich mit Niedersachsenticket am Samstag ja eh sparen konnte. Nur Zeitmäßig sollte man einplanen, dass man früh genug losfährt und auf die Fahrzeiten am Samstag achtet.


Die Location:
Es war gut, dass wir ca 40 Minuten vor Einlass da waren - die Earlya Birds durften schon rein und was soll ich sagen? ich empfehle euch DRINGEND empfehlen für das nächste Mal, ein Early Bird Ticket zu kaufen, dann kann man sich in Ruhe schone eine Stunde vorab die Stände ansehen kann und es ab 11:30 Uhr zum regulären Einlass richtig voll wird.


Die Stände:
Das ist wirklich ein Punkt, der mich ein wenig enttäuscht hat. So wirkliche Beautystände gab es schon, aber eben auch solche, die wirklich unnötig waren. Positiv überrascht haben mich der Verkaufsstand von BH cosmetics und die Extensionsanprobe von hairworxx - meine Mutti hat das Foto mit mir mit praller Shakiralockenmähne sogar als Handhintergrund ... ich habe mich trotzdem dafür entschieden, die Haare natürlich lang wachsen zu lassen.
ABER: Es gab wenig Interaktion mit den Ständen - man konnte sich an einigen Ständen Schminken oder die Nägel lackieren lassen. Aber was bringt das, wenn man schon geschminkt und mit lackierten Nägeln zur Messe kommt? Ich hätte mir ehrlich mehr Stände wie BH Cosmetics gewünscht.


Die Wartezeiten:
Tatsächlich habe ich ein Großteil der GLOW mit Warten verbracht - bei bh cosmetics habe ich mich schon um 12 Uhr angestellt und NUR 30 Minuten gewartet, andere Leute standen später 2 Stunden und mehr an und das, obwohl schon viele Paletten ausverkauft waren.
Beim Meet and Greet im Slot 6 musste ich dann richtig lange warten, fast 2 Stunden. Glücklicherweise konnte die Orga vor Ort das Problem lösen, indem Slot 7 und 8 parallel liefen.


Das Essen:
Ein großes Lob dafür, dass es leckeres veganes Essen gab. Nicht auf jeder Messe oder jedem Konzert findet man so etwas nicht - im Gegenteil, für mich als Veganerin ist es immer wieder schwierig, mehr als nur Pommer zu essen und wer weiß, was im Frittierfett war.
Natürlich, ihr kennt das alle - diese Leute, die auf das Wort VEGAN allergisch reagieren, oft genug habe ich auf dem Blog Haferkommentare bekommen, ich solle mir meinen veganen Fraß in den A*** schieben, vegan essen wäre umweltschädigend und ohnehin Bullshit. Und Plastik nutze ich eh und mir seien Tiere wichtiger als Menschen, das sei krank.
ICH KANN DIESEN SCH*** NICHT MEHR HÖREN!
ICH BIN VEGANERIN!
NA UND?
ICH ZWINGE NIEMANDEN DAZU, SICH EBENFALLS VEGAN ZU ERNÄHREN - das muss jeder für sich selbst entscheiden.
Aber ich mache das, was ich für richtig halte - und ich achte halt darauf, nicht jeden Sch*** zu kaufen und auf Plastik zu achten, auf gesunde Lebensmittel und eben auch darauf, dass ich mich vegan ernähre. Ich habe das für mich entschieden und genauso, wie andere es nicht wollen, dass man ihnen in ihr Essverhalten reinredet, will ich auch nicht, dass mir andere Menschen Fleisch ins Essen mischen oder mich missionieren wollen, weil ich ohne Fleisch ja krank und kaputt gehen würde. Leute, ich esse seit 2003 vegetarisch und Überraschung, ich lebe noch!
Also gut, dass es Messen wie die GLOW gibt, an denen ich auch etwas zu essen finde. Und es war wirklich lecker. 9,50 Euro für ein Menü war okay, eben Massenpreise, aber dafür auch hochwertig gemacht - ich hatte leider mehr Glück als Katharina, die musste ewig auf ihr Essen warten und ihre Süßkartoffelchips waren eher labbrig als knusprig .... ich hingegen kann nicht meckern.


















Keine Kommentare:

Powered by Blogger.