Gekostet: true fruits green smoothie rote beete + sellerie + granatapfel

Das Wochenende rückt immer näher und auch der neue Monate kommt in großen Schritten. Und wir kennen das doch: Eigentlich wollen wir gerne Slow Food kochen, leckeres Essen ohne viel künstlichen Tamtam. Aber manchmal muss es halt schnell gehen.
 Und vielleicht ist ein Green Smoothie das geringste Übel. Aber ist ein gekaufter Smoothie so hochwertig wie ein selbst gemixter? In Sachen grünen Smoothie habe ich auf jeden Fall schon viele Frösche geküsst. Manchmal schmecken die Smoothies schlichtweg nicht, mal steht vorne groß und fett „Spinat“ oder ein anderes Gemüse auf der Verpackung, aber ist nur verschwindend gering im Smoothie enthalten und besteht größtenteils auf Apfel oder Banane. Trotzdem ... man kann ja mal die deutsche Smoothielandschaft duchprobieren. Leider gibt es hier nicht günstige frische Green Smoothies wie in Amsterdam für 1 bis 2 Euro (Albert Cuyp Straßenmarkt).


 Dieser grüne Smoothie ist auch gar nicht so grün, denn Rote Beete soll die Hauptrolle spielen. An der Flasche erkennt man aber schon, dass sie ein Teamplayer in diesem Smoothie ist, denn von Traube und Granatapfel ist mehr vorhanden als von dem kontrovers diskutierten Knollengemüse. Ich gebe zu: Ich liebe Rote Beete ... ich glaube, der leckere Rote-Beete-Salat von ICA in meiner Kindheit im Schwedenurlaub war Schuld. Ich bin echt ein Fan von rosa Rote Beete Reissalat, von roter Beete als Heringssalat ohne Hering usw.

Nun hat true fruits seinen dritten Green Smoothie rausgebracht. Dieser kommt neben Ingwer mit einem Gemüseanteil von 18% daher. Das Design der Flasche ist das typische: Ein grün eingefärbte Flasche, dieses Mal mit roten Deckel, Zutaten stehen vorne drauf. Hinten stehen Kalorien-, Nährwertangaben und die übliche Kür.

100 ml haben 61 kcal, Fett ist keins im Smoothie enthalten, dafür 13,8 Gramm Kohlenhydrate (13,1 Gramm Zucker), 1,9 Gramm Ballaststoffe und 07, Gramm Eiweiß.


Der Geshmack ist okay und überraschend - so sehr schmeckt man die sonst doch immer sehr dominante Rote Beete nicht raus. Andererseits hat mich der Geschmack aber nicht überzeugt. Er war ganz nett, aber kaufen werdeich ihn nicht wieder. Dann lieber selbst shaken und gucken, was dabei herauskommt. Aber ich mag allgemein die true fruits Flaschen, sie sind vielseiti einsetzbar, z. B. als Vase, Stiftehalter, Aufbewahrung für Öl. Linsen, Zucker, als Nudelholz etc.


Kommentare:

  1. hm ... irgendwie klingst du nich so überzeugt davon ;-)

    AntwortenLöschen
  2. kauf ich nicht.
    sexistische kackscheiße.
    halten sich für oberlustig

    AntwortenLöschen
  3. Naja da mache ich mir lieber meinen eigenen smoothie.
    Ein grüner Smoothie ist ja grün wegen dem Blattgemüse und das macht ihn so Gesund.
    Das hier angepriesene Produkt ist wohl eher ein Marketing Gag.
    In dem Blattgemüse ist nämlich Chlorophyll drin und das ist sehr Gesund, fördert die Wundheilung, reinigt den Darm und hilft sogar gegen Körpergeruch :P
    Steht alles hier: http://www.vitality4life.de/blog/gesunder-lebensstil/vitaminreiche-saefte/was-sind-gruene-smoothies/
    lg Andrea

    AntwortenLöschen

Powered by Blogger.