Lush Intergalactic Bathbomb Badebomben Review

02:52
Hallo, meine surrealen Freunde!

Ich wünsche euch ein frohes neues Jahr! Und damit es nicht nur am Himmel, sondern auch in der Wanne bunt und schirrend wird, kommt heute noch mal eben eine Review zum schillernden und kosmischen Badeerlebnis mit der Intergalatic Badeboot von Lush.

Lush ist ja eh schon so eine Sache - es ist Wintertage mit dem Weihnachtssortiment und Dingen, die aus dem festen Sortiment gehen und in Amsterdam mussten wir Schlange stehen am Donnerstag, während in Oldenburg heute morgen das Sortiment an Badebedarf sehr überschaubar war - zum Glück wird morgen früh geliefert, da kann ich mir dann Frozen und Sakura für die Prüfungsphase kaufen. Da ich nun komplett Zuckerfrei lebe, belohne ich mich mit Badebomben.

Der Badeböller, äh, die Badebombe, kostet 5,95 Euro, ist vegan und wiegt 200 Gramm - sie glitzert ziemlich silbrig und ist durchsetzt von gelben und pinken Äderchen.


Momentan habe ich ja den Luxus, eine Badewanne bei meinen Eltern nutzen zu können und konnte zudem beim Lush Christmas Sale in Hamburg in der Spitaler Straße ordentlich zuschlagen. Und mein Mann liebt ja bunte Bäder, da schreit diese Lush Bathbomb: "HEY, nimm mich mit!!!!"

Lush sagt dazu:
"Hast du dich jemals gefragt, wie es wäre, im Weltraum ein Bad zu nehmen? Hol dir mit dieser schicken, kosmischen Badebombe das All in deine Wanne werde der Herrscher in deiner eigenen Galaxie. Ein wunderbarer Mix aus erfrischender Pfefferminze und Neonfarben erheitert dein Gemüt, während Knisterbrause dich auf eine Reise zur Milchstraße mitnimmt. Sternbilder schwirren vorbei und hinterlassen lebhafte funkelnde Wirbel am Nachthimmel. Bevor du zu weit reist, fangen dich die inspirierenden Noten von Vetiver und Zedernholz auf und erzeugen die Wärme menschlichen Kontaktes weit weg von daheim sowie einen Hauch von Aftershave der 80er Jahre. Kehre langsam von deiner Reise ins Weltall zurück und lasse dich durch die erdenden Düfte sanft wieder auf der Erde ankommen."



Und zum Duft heißt es offiziell

"Duft: Der Mix aus erfrischendem Pfefferminz- und stimmungsaufhellendem Grapefruitöl hebt deine Laune in ungeahnte Höhen, während Vetiver und Zedernholz dich nach deiner interstellaren Reise wieder auf die Erde zurückbringen."
Ich muss tatsächlich zugeben, dass ich die Minze nicht rausgerochen habe - für mich riecht es Zitrusfrucht und stimmungsaufhellend, also eher kein Bad zum Entspannen vor dem Einschlafen.




Die Show ist eher nicht so krass, ich hätte es bunter erwartet und Jona war ehrlich sehr enttäuscht. Und ich muss auch zugeben - wenn ihr was von Badebomben haben wollt, ist gutes Licht im Badezimmer ein Muss. Natürlich, wir haben gut reden, wir drehen mit Softbox und zwei Kameras das Badebomben Spektakel für Demo/Review Videos.


Ist die Badebombe fast durch mit ihrem Spektakel, dann gibt es einen Kern, der sich langsam auflöst - diese Bilder sind wirklich eindrucksvoll. Wie so ein schwarzen Loch ...

Das Wasser wird hingegen in ein Tiefes Blau getaucht, das dem von Shoot for the Stars aufs Haar gleicht und glitzert dazu ordentlich in Silber - wer also keinen Glitzer mag, wird mit dieser Badebombe keine Freude haben. Wer wegen des Glitzers nun den erhobenen Zeigefinger heben und anmahnen will, das sei schlecht für die Umwelt: Nee, der Glitzer in Lush Produkten besteht nicht aus Mikroplastik, sondern aus Algen. So löst sich der Lush Glitzer auch nach ein paar Stunden auf und verbleibt nicht im abgelaufenen Wasser. 



Vom Geruch her soll es Vetiver und Zedernholz  sein - ich finde, es riecht frisch mit Zitrusnote, was mir eigentlich recht gut gefällt. 


























































































Keine Kommentare:

Powered by Blogger.