Reicht zum Filmen demnächst mein Smartphone?

Abends an einem Montag zwischen Hamburg und Cuxhaven. Der Metronom ist zwischen Harburg und Stade überfüllt wie immer. In weiser Voraussicht trage ich eine nicht ganz so schöne Hose, um mich hier auf den Boden des Fahrradabteils setzen zu können. Mein Koffer ist durch den letzten Flug von Zürich nach Hamburg ein wenig lädiert und muss daher nach Hause und mit unschönen Gaffatape repariert werden.

Gerade habe ich mir eine Videobearbeitungsapp heruntergeladen, sogar ohne Wasserzeichen. Man kann zwar nur Videos aneinanderreihen, schneiden und Filter drauf legen, aber für den Anfang reicht es. Einige Tage zuvor hatte ich die ersten Aufnahmen in Göttingen gemacht und wollte nun gucken, wie das ganze denn als fertiges Video aussieht.

Photo by Erriko Boccia on Unsplash
Ja, an den Farben im Farnhaus kann man noch arbeiten, das ist einfach zu grün und unwirklich. Aber der Rest. Selbst mit meinem 50 mm Festbrennweitenobjektiv kriege ich mit meiner doch schon älteren Spielreflex nicht so einen schönen Look hin. Seht einfach selbst.

Inzwischen habe ich das Handy auch ohne eingebauten Bildstabilisator und stattdessen mit Gimbal getestet und zumindest dieses Gimbal passte nicht gut zu dem Smartphone, frei hand mit Bildstabilisator sah es deutlich besser aus. Einige Menschen meinten mir gegenüber, Huawei sei doch scheiße, aber ich mag ganz ehrlich den Pro Modus und wenn man diese fürchterliche Weichzeichner Wachsfigurmodus ausschaltet. Aber es soll sogar Leute geben, die es mögen, in aller Purikura Manier mit Mitte 50 wie 20 auszusehen und Weichzeichner des Todes im Gesicht zu haben.

Ich als Reisebloggerin bin damit echt zufrieden und suche gerade mit meinem Mann (das neue Handy ist ein Gemeinschaftsprojekt, denn es ist eher WLAN-Hotspot und Kamera als ein Handy) eine Outdoorhülle, damit ich es auf Reisen gut nutzen kann. Natürlich bleibt die Spiegelreflex nicht zuhause, aber zukünftig kommt das Handy an den Gorillapod und kann genauso schöne Aufnahmen wie mit dem Gimbal machen - auch in 4k.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

INSTAGRAM FEED

@aufgerouget