L.O.V PERFECTITUDE aura glow powder Review

Tatsächlich war dieses Puder schon lange auf meiner Wunschliste, da es mir über Instagram von ZaphiraW empfohlen wurde. Dann aber fand ich das L.O.V PERFECTITUDE aura glomm power in einer Goodie Bag bei der Glow in Berlin und war umso froher, dass ich es nun testen kann.

Ich habe das Produkt gratis zum Testen erhalten. 

Das Produkt enthält 6 Gramm und kostet 10,99 Euro.

L.O.V sagt zu dem Produkt:
Puder 3.0: Vier Farben aus reinem Sternenstaub. Zusammengeführt in einem Puder. Verbacken zu einem Kunstwerk. Perlenpigmente reflektieren kleine Farbunterschiede und Makel einfach weg. Ergebnis: ein ausgeglichenes Hautbild mit leichtem Schimmer. Wertvolles Jojoba-Öl und die Anti Aging-Bombe Vitamin E sorgen für ein gepflegtes Hautgefühl. Tipp: Nass aufgetragen auch als Highlighter zu benutzen. Matter Puder kann kleine und tiefere Falten ungünstig betonen. Die schimmernde und farbausgleichende Textur des Aura Glow Puders ist so schön anders – Fältchen wirken gemildert. Die pflegenden Inhaltsstoffe tun der Haut und den Fältchen Gutes. Mit angenehmen Duft. Für alle Hauttypen. Das vierfarbige Puderwunder mit Shimmer-Pearls für einen ebenmäßigen Teint. Pflege und Anti Aging mit Jojoba-Öl und Vitamin E. Praktische Design-Schatulle mit Spiegel – optimal für unterwegs.


Im Grunde genommen haben wir hier also ein Puder, dass man auch als einen sehr subtilen Highlighter nutzen kann? Das klingt erst einmal verwirrend und ich kenne viele Freunde von mir, die bei diesem Produkt erst einmal verwirrt waren. Wahrscheinlich ist es den üblichen Highlightern geschuldet aus dem Drogeriesegment, die eben allesamt um die Wette glitzern wie eine Discokugel.

Verpackung ist nicht gleich Inhalt

Hier bei dem L.O.V Aura Glow Power hat man hingegen Mut zur Subtilität. Allein die Verpackung spielt dem Produkt an sich schon fast die Show. Sieht man diese auffällige Eyecandy Verpackung mit Holoregenbogeneffekt, denkt man eigentlich zunächst: "Okay, der nächste Regenbogenhighlighter?" Aber wir haben ja nicht mehr 2016 und gefühlt ist die Zeit der schrägen Beautytrends vorbei, man sieht nicht mehr so viele schäumende Masken und andere Obskuritäten der Beautywelt. Diese Verpackung wirkt so hochwertig und edel, dass man locker denkt, dass das Produkt 20 oder gar 30 Euro kosten könnte.



Ein Hauch von frischer Wäsche

Schon, als ich das erste Mal den Deckel öffnete, hatte ich das Gefühl, dass  das LOV Aura Glow Power ein gutes und günstiges Dupe zu den einst sehr getypten Guerlain Meteoriten in der todschicken Puderdose sein könnte. Das habe ich nicht an dem Aussehen gemerkt, sondern am Duft. Denn ja, so viele lieben diesen Duft. Ich muss gestehen, dass man mich damit jagen kann. Es riecht nach frischer Wäsche für mich, vielleicht dem Jojobaöl geschuldet? Auf jeden Fall ist es ein Duft, den ich gut ertragen kann, den anscheinend viele lieben, aber den ich jetzt nicht zu meinen Favoriten zähle.



Einmal durch alle Farben gezogen

In dem Puder findet man reichlich kleine Äderchen mit verschiedenen Farben. Vermischt ergibt das einen schönen und neutralen Ton, der zu jedem Hautton passt. Auch der Effekt auf der Haut ist etwas, was ich sonst bislang von Highendprodukten kannte. Man hat dieses gesunde Strahlen, das auch schön auf Fotos herauskommt, aber es sieht eben nicht aus nach "Da auf der Wange/Nase ist meterdick Highlighter". Wer also diesen Artificial Look liebt, wird nicht mit diesem Puder glücklich. Ich war begeistert, dass dieses gebackene Puder rein gar nicht staubt. Ich habe übrigens den Highlighter nass aufgetragen mit einem Fixing Spray von Pixi Beauty und selbst da bleibt das ganze subtil. Auch Poren werden nicht betont - ein Grund, warum ich lange Zeit Highlighter gemieden habe.


Fazit

Wer nicht allzu viel geld für ein qualitativ hochwertiges Puder ausgeben will, ist mit diesem Highlighter gut beraten. Ob das Produkt auch als Puder fürs ganze Gesicht etwas taugt, werde ich im Laufe des heutigen Tages in Erfahrung bringen.


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

INSTAGRAM FEED

@aufgerouget