Vorsicht, Shitstorm ... heute: Produkttestblogs

04:56
ja, ich mache quasi heute mal einen Meckermontag a la Mirellativegal, nur eben geschrieben zwischen zwei Univeranstaltungen und nicht als Video.

Etwas, was mich wirklich ankotzt, ist das Aussterben guter Blogs. Ich suche nach guten Blogposts zu einem bestimmten Produkt aus einer  der aktuellen Catrice limited Editions ... was finde ich?

Reviews ohne Ende, ich muss also "Review" dazuschreiben, um überhaupt etwas Anderes als Pressebilder zu finden. Oder alternativ "Swatch", aber will ich einen Swatch sehen, dann gehe ich ganz einfach auf die Bildersuche bei Google, da ich Instagram zu unübersichtlich dafür finde. Allerdings gestehe ich: Leider posten die meisten ihren Swatch und Review Feed zu Produkten nur noch auf Instagram. Warum? Es geht eben schneller und vom Handy immer und überall.

Auch bei der Suche "catrice limited edition victorian poetry nagellack review" ist erst der 5. Treffer der Suchmaschine auch wirklich eine Review - allerdings keine Review zu dem Produkt, sondern zu der gesamten Limited Edition. Auch, wenn ich nach Switches bei der Bilderbuch suche, finde ich erst Swatches auf Seite 2.

Nur bei Reviewmaedchen.wordpress.com habe ich nach langer, langer Suche mal eine einzelne und ausführliche Review gefunden zu einem der Nagellacke. Und das nervt! Wenn ich im DM oder Rossmann oder Müller oder Budni stehe und Swatches oder eine Review für eine Kaufentscheidung suche, hab ich weder die Zeit noch das Datenvolumen, um 100 oder 200 Bilder bei Instagram durchzuscrollen oder auch mir 10 Minuten lange Videos bei YouTube reinzuziehen.

Was ist aus den guten alten Blogposts geworden? Sie müssen ja nicht megalang und aufwendig oder zweisprachig sein, aber Auffindbarkeit bei Instagram ist eben nicht so das Wahre.

Und dann gibt es andererseits produktivster, bei denen ich mich frage: Warum bloggt ihr eigentlich? Eine Bloggerin bat mich darum, Feedback zu ihrem Blog zu geben. Einem Produkttestblog. Sie testet Hundefutter ohne ein Haustier zu haben und ihre Review sagt eigentlich nur: "Geil, ich hab was gratis zugeschickt bekommen." Und ebenso eine Beuatyreview. "Ich habe eine Pflegeserie von xyz zugeschickt bekommen, ich habe sie einmal genutzt und die Verpackung ist shön." Und das ist der ganze Text zu der Review mit unscharfen Handyfoto. Tja, muss ich nicht verstehen. Wenn man bloggt, weil man Zeug gratis bekommen will oder YouTube oder Instagram deswegen nutzt, dann nutzt man es meiner Meinung nach aus den falschen Gründen.

Keine Kommentare:

Powered by Blogger.