Lush Yoga Bomb Badebombe Review

03:40
Hallo, meine surrealen Freunde und herzliche Grüße aus dem Weg nach Frankreich!

Ja, die nächsten 2 Wochen werden zwei durchaus spannende für meinen Mann und mich, da wir zum ersten Mal mehr als nur ein paar Tage verreisen und dieses Mal (erstmalig) mit Airbnb nicht in einem Hotel oder einem Hostel sind, sondern eine komplette Unterkunft in der Innenstadt (20 Minuten zu Fuß bis Monmatre) haben.



Wie ihr wisst: Ich liebe Lush Badebomben - daher kommt heute ein kleiner Blogbeitrag zu meiner kleinen Überraschung in der Badewanne - Yoga Bomb.
Eigentlich sieht die Badebombe von außen sehr langweilig und eintönig aus - es ist eben eine orangefarbene Kugel mit goldenen Glitzer. Das ist eben nicht so ein Farbfeuerwerk wie The Experimenter oder Intergalactic.

Als Inhaltsstoffe enthalten sind:
Sodium Carbonate, Citric Acid, Parfüm, Potassium Bitartrate (Weinstein), Acacia Farnesiana Flower Extract (Akazien Absolue), Boswellia Carterii Oil (Weihrauchöl), Cinnamomu Camphora Oil (Kampferbaumöl), Santalum Austrocaledonicum Vieill Wood Oil (Sandelholzöl), Aqua (Wasser), Sodium Laureth Sulfate, Lauryl Betaine, Benzyl Benzoate, Eugenol, *Limonene, *Linalool, Schneeflocken- und Goldschimmer (Potassium Aluminium Silicate, Titanium Dioxide, Cl 19140, Cl42090, Synthetic Fluorphlogite, Cl 77492, Silica), Cl 45410, Cl 42090, CI 15985. (*Kommt natürlich in ätherischen Ölen vor.) 


Leider wurden wir im Lush Store in Oldenburg schon gespoilert, dass die Yogabomb letztendlich doch eine bunte Geschichte wird - wie krass lang oder wie krass schön dies aber aussieht, wussten wir aber natürlich noch nicht. 

Phase 1: Orange wie ein Sonnenuntergang, das Wasser wird Orangenorange und glitzert golden ohne Ende

Phase 2: Pastellorange, kleine "Schaum"schickt bildet sich einige Minuten lang

Phase 3: Es ist Zeit für Farbe ...




Nicht nur das bunte Farbenspiel von über 15 Minuten bei uns war erstaunlich - auch der Duft ist sehr ansprechend und entspannend, dabei aber nicht zu intensiv. Ähnlich wie bei Intergalactic oder Shoot for the Stars glitzert das ganze Badewasser, hier aber angenehm in der Farbe des Sonnenuntergangs mit goldenen Glitzer - das allein ist schon ein tolles Erlebnis. Meist ist der Glitzer bis zum Ende des Bades aufgelöst, andernfalls müsst ihr etwas schrubben oder eben einmal die Wanne ausspülen und wischen, aber das hat ja noch keinen umgebracht.



Wer also 5,95 Euro investieren möchte, um ein entspannendes Farbschauspiel zu sehen, dann bekommt man mit Yoga Bomb wirklich etwas für sein Geld.  Und wer nun sich noch Spoilern lassen will, kann sich die restlichen Bilder anschauen ...






































































Keine Kommentare:

Powered by Blogger.