Game of Thrones Staffel 7 Folge 5: Ostwacht

Falls ihr meine Blogposts zu den letzten Folgen gesehen habt, habt ihr gemerkt ... einige Fragen brennen einfach auf unserer Seele.
Und so ist es nicht überraschend, dass sich Folge 5 wieder wie Fansevice auf viele Arten anfühlt. Und irgendwie merken wir doch, dass es mit großen Schritten aufs Ende zugeht. Noch 2 Folgen, dann ein Jahr warten und dann kommt die letzte Staffel. 

Vorsicht, ab jetzt folgen Spoiler!
Photo by lydia harper on Unsplash
Was in der Folge passiert ist?

  • Bronn hat Jaime aus dem Wasser gerettet
  • Daeny verurteilt Rendell Tarly und Dickon Tarly zum Tod durch Drachenfeuer - dadurch beugen die restlichen Überlebenden das Knie und dienen ihr
  • Jamie äußert seine Zweifel, ob man den Krieg mit Söldnern gewinnen kann. Außerdem berichtet Jamie Cersei, dass Olanna Joffrey umgebracht hat
  • Drogon lässt sich von Jon streicheln
  • Jorah kehrt zu Daeny zurück
  • Bran spioniert mit Raben den Nachtkönig aus und lässt Raben schicken
  • die Maester diskutieren über die Nachricht aus Winterfell und halten sie für eine List der Drachenkönigin
  • Varis und Tyrion diskutieren darüber, inwiefern sie daran schuld sind, wenn ihre Könige Menschen bei lebendigen Leib verbrennen
  • Davos und Tyrion sind in King's Landing - Tyrion redet mit Jamie über einen Waffenstillstand, Davos holt Gencri ab
  • Jorah beschließt in den Norden zu gehen, um einen weißen Wanderer zu holen und einen Waffenstillstand mit Cersei aushandeln
  • Streit zwischen Sansa und Arya
  • Cersei erzählt Jamie, dass sie wieder schwanger ist
  • Arya spioniert Kleinfinger aus und findet ein Schreiben, in dem Sansa schreibt, dass Ned Stark ein Verräter war - Kleinfinger hatte geplant, dass Arya das findet
  • Jorah, Jon, Gendri, Todmund und die Bruderschaft geht bei Ostwacht über die Mauer - Davos bleibt in Ostwacht
Zu Beginn der Folge finde ich es bezaubernd, wie Bronn (trotz fürchterlicher neuer Synchronstimme) noch einmal rekapituliert, was für eine Scheißaktion das von Jamie war.
Tyrion wandelt durch die Trümmer, das Lied vom Regen erklingt - irgendwie steht er ja doch zwischen den Fronten. Daenaerys mit Drachen im Rücken kann natürlich verlangen, was sie möchte. Umso bewundernswerter, dass Rendell Tarly bereit ist, einen solchen Tod zu sterben. 
Rendell Tarly war eben noch der Dornenkönigin treu ererben, jetzt rechtfertigt er sich gegenüber Tyrion, dass zumindest Cersei die bessere Wahl sei statt eine fremde. Dickon hingegen ist einfach nur dumm, selbst sein Vater weiß das.

Und auch Jamie ist realistisch, ein Krieg kann nicht gewonnen werden. Aber statt sich um den Krieg zu kümmern, sie will lieber kämpfen und sterben, statt sich zu beugen und zu sterben. Und ihre Rache und eine verpasste Chance scheint ihr wichtiger als ihr Sieg.

"Wunderschöne Ungeheuer."

"Ganz gleich, wie groß sie werden, wie sehr sie anderen Angst machen - sie bleiben meine Kinder." Hier ist eine erstaunliche Parallele zu Cersei, die eben auch zumindest ein Ungeheuer unter ihren Kindern hatte. Schade, dass das Gespräch unterbrochen wird, denn ich hätte gern gewusst, ob Jon die Wahrheit gesagt hätte.

Daeny zeigt, dass sie eben doch anders ist als Cersei. Jorah wird zur Begrüßung geknuddelt, sie ist wirklich eine Mutter für ihre Untergebenen.

Brans kleine Szene hingegen war wenig spektakulär, kannten wir sie zum Teil doch schon aus dem Trailer. Umso interessanter sind die Maester, die noch immer nicht glauben, dass es eine Armee der Toten kennt. Schade, dass Samwell noch nicht erfährt, was mit seinem Vater und Bruder geschehen ist ... nun ist er der einzige männliche Tarly, der zurückbleibt.

Bei Besprechung des Vorgehens merkt man, dass da doch irgendwas zwischen Jon und Daeny ist. Er schmachtet, als sie Jorah knuddelt, sie will nicht, dass er geht.

Währenddessen meckert der Norden, dass Jon noch immer weg ist und Arya sieht das schon fast als Verrat gegenüber Jon. Auch das mit den Gemächern gefällt Arya nicht - sie sieht in Sansa noch immer die alte Göre.

Warum beschämt es Sansa so sehr, dass Arya sich gut vorstellen kann, Königin des Nordens zu werden. Oder vielleicht sogar mehr als Königin des Nordens?

"Das letzte Mal, als ich hier war, hab ich meinen Vater mit einer Armbrust erschoßen."
-"Das letzte Mal, als ich hier war, habt Ihr meinen Sohn mit Seefeuer getötet."

Schön, dass Davos in Flohloch sucht.... aber zunächst erklärt sich Tyrion, warum er Tywin getötet hat. Warum Davos Gendri einsammelt? Irgendwie nicht so klar erklärbar - aber eben auch ziemlich guter Fanservice, insbesondere, als er sagt, er dachte, Gendri würde noch immer paddeln. Es ist irgendwie stumpf, dass Gendri nicht fragt nach dem warum und einfach mitkommt.

"Nichts fickt dich härter als die Zeit."

Irgendwie ist es schwierig, diese Folge überhaupt zusammenzufassen - wir haben keine spektakulären Kämpfe, aber es geschieht sehr, sehr viel. Aber eben die kleinen Dinge, Gespräche und es sterben eben nur 2 Tarlys, kein ganzes großes Haus von Westeros.

Es ist schon geradezu tragisch, dass sowohl Gilly als auch Sam nicht bemerken, was sie da gerade tun. Billy hat nebenbei herausgefunden, dass Jon kein Bastard ist, sondern legitimierter Sohn aus einer heimlichen Ehe. Hoffen wir mal, dass die beiden das Buch bei der Flucht mitgenommen haben.
Und ebenso wie Gillys Zufallsfund, den Sam nicht einmal gehört hat, ist es ebenso erstaunlich, dass Sam, der immer Master werden wollte, nun völlig desillusioniert ist und statt nur über große Männer zu lesen selbst aktiv sein will. Also eigentlich das, was sein Vater immer wollte, aber nun nicht mehr erleben kann. Dabei ist Sam der einzige, der das Hause fortführen und vielleicht sogar Wächter des Südens werden kann.

Am Ende ist es schon eine vertrackte Situation. Jeder hasst jeden, aber irgendwie sind sie alle auf derselben Seite, kämpfen für dasselbe.

Kommentare:

  1. Ich liiiiebe die Serie!!!
    Kann kaum die nächste Woche erwarten! :D
    Eine super Zusammenfassung!

    Liebst, Sarah von Belle Mélange

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich bin auch sehr gespannt und freue mich auf die letzten beiden Folgen der Staffel! Schade, dass es 2019 erst dann das Finale gibt.

      Liebe Grüße
      Bettina

      Löschen
  2. Da hast du mich aber ganz schön gespoilert! 😄 Ich hab ehrlich gesagt noch keine einzige Folge gesehen, möchte aber bald anfangen, da die Serie sooo gut sein soll!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich kann dir auf jeden Fall die Serie empfehlen, als Pferdefan wird diawahrscheinlich auch die erste Staffel super gefallen.

      Löschen
  3. noch ein game of thrones fan, wie schön *-*
    dass jorah zurückgekehrt ist, freut mich wirklich. und vllt waren es keine zwei großen tode, aber mich persönlich haben sie sehr zufriedengestellt. sind doch nun die bösartigen verwandten sam's endlich tot und das spiel frei für sam, eine große, tragende rolle zu spielen! ich liebe die handlung um sam und goldie und ich glaube, dass sam noch eine sehr große rolle spielen wird.

    ich habe allerdings auch gehört, dass es eventuell nicht nur 1 sondern vllt sogar 2 jahre wartezeit sind, bis die nächste staffel ausgestrahlt wird. WEIL es eben die letzte sein wird und weil man noch auf george martin warten muss, der das letzte buch ja erst noch schreiben muss. so viel sei aber gesagt: im falle seines todes wird die serie auf jeden fall zuende gebracht, denn er hat den machern bei HBO das ende bereits verraten.

    liebe grüße
    dahi
    http://www.strangeness-and-charms.com/

    AntwortenLöschen

INSTAGRAM FEED

@aufgerouget